Altmärkische Kartoffelsuppe

Letztes Jahr nahm ich – wie schon im Jahr davor – am #StadtLandWichteln2019 von Deichdeern teil. Mir wurde eine Teilnehmerin, die sich inzwischen in Schleswig-Holstein zuhause fühlt, zugelost. Mit dem Kochbuch Das Kochbuch Östliche Altmark: Von Kühen, Kirchen und Klapperstörchen *, erhielt ich einen langen Brief, der den Bezug von Jana zur Altmark herstellte. Die Geschichte ist unglaublich, der durch die Irrungen und Wirrungen des 2. Weltkrieges verloren gegangene landwirtschaftliche Betrieb in der Altmark ist wieder im Besitz der Familie. An dem Kochbuch wirkte Janas Mutter mit. Ich habe daraus die

Altmärkische Kartoffelsuppe

Altmärkische Kartoffelsuppe (1)

gekocht. Eine deftige, wärmende Suppe, der die doppelte Menge Bauchspeck nicht geschadet hat.

Altmärkische Kartoffelsuppe

Menge: 4 Portionen

Altmärkische Kartoffelsuppe (2)

Die Altmärkische Kartoffelsuppe ist eine deftige, wärmende Suppe

Zutaten:

  • 150 Gramm Bauchspeck, in Würfel geschnitten; Original: 75 Gramm
  • 1 große Stange Lauch, gewaschen, geputzt, klein geschnitten; 120 g vorbereitet gewogen
  • 1 Essl. Rapsöl
  • 6 gr. Kartoffeln, geschält, in Würfel geschnitten, 900 g vorbereitet gewogen
  • 3 Möhren, gewaschen, geputzt, in Scheiben geschnitten, 225 g vorbereitet gewogen
  • 1 kl. Knolle Sellerie, geputzt, in kleine Würfel geschnitten, 125 Gramm vorbereitet gewogen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1,25 Ltr. Wasser
  • 1 Bund Schnittlauch, gewaschen, in kleine Röllchen geschnitten
  • 200 Gramm saure Sahne, Ulrike: Crème fraîche

QUELLE

978-3860376249 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Das Kochbuch Östliche Altmark: Von Kühen,
Kirchen und Klapperstörchen
*
ISBN: 978-3860376249

ZUBEREITUNG

  1. Bauchspeck in Öl auslassen. Gemüse und Kartoffeln zum Bauchspeck geben und alles andünsten.
  2. Mit Salz und Pfeffer würzen, Wasser angießen, aufkochen und die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Schnittlauch zufügen und saure Sahne bzw. Crème fraîche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 

*=Affiliate-Link zu Amazon

Hier noch mehr Anregungen für Kartoffelsuppen bei Küchenlatein:

4 thoughts on “Altmärkische Kartoffelsuppe

  1. Cooketteria

    Ist gespeichert. (Bauch)Speck und Kartoffeln passen immer, meint Herrn C. :-)
    Noch eine Frage zu deinem Kommentar: Hast du die Quarzsteine selber gesammelt oder irgendwo gekauft? Und wie reinigst du die Steine vor/nach der Benutzung? Durch Abkochen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.