Rhabarberkuchen mit Riesenstreuseln

Sohn 2 wünschte sich einen Rhabarber-Streuselkuchen, so wie Oma den immer macht. Mit der weltbesten Schwiegermutter vergleiche ich mich kuchentechnisch besser nicht direkt, sondern backe lieber etwas Ähnliches. Damit schließe ich dann ein „Bei Oma schmeckte der anders, sah der anders aus etc“ aus. Auf der Suche in den unendlichen Weiten des World Wide Web stolperte ich bei Fool for Food über den Hinweis auf den Rhubarb ‚Big Crumb‘ Coffeecake. Quadratische Backformen gibt es nicht bei Schwiegermutter, also keine Gefahr, schlechte Kritiken zu bekommen. Der

Rhabarberkuchen mit Riesenstreuseln

Rhabarberkuchen mit Riesenstreuseln 002

war wirklich gelungen und schmeckte köstlich.

Da mir die Amaranth-Streusel der Tarte mit Amaranth und Äpfeln sehr gut gefielen, habe ich auch für diesen Kuchen Amarant verwendet. Zusätzlich – und nicht im Rezept aufgeführt – habe ich über den Rhabarber noch ca. 40 g gehackte Mandeln gestreut.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rhabarber-(Riesen)Streuselkuchen
Kategorien: Backen
Menge: 1 Form von 20 cm Kantelänge

Rhabarberkuchen mit Riesenstreuseln 001

Zutaten

H FÜLLUNG
250 Gramm   Rhabarber
50 Gramm   Zucker
2 Teel.   Speisestärke
1/2 Teel.   Ingwer gemahlen
H RIESENSTREUSEL
67 Gramm   Zucker, braun
67 Gramm   Zucker, weiß
1 Teel.   Zimt, gemahlen
1/2 Teel.   Ingwer gemahlen
1/8 Teel.   Salz
115 Gramm   Butter, geschmolzen
220 Gramm   Weizenmehl Type 405 (Ulrike: 200 g Mehl und 20 g
      — Amaranth)
H RÜHRTEIG
80 Gramm   Crème fraîche, Original: Sour Cream
1     Ei Größe M
1     Eigelb Größe M, ca. 16 g
2 Teel.   Vanilleextrakt
125 Gramm   Weizenmehl Type 405
100 Gramm   Zucker
1/2 Teel.   Natron
1/2 Teel.   Backpulver
1/4 Teel.   Salz
115 Gramm   Butter, weich

Quelle

  abgewandelt nach The New York Times

  Erfasst *RK* 06.05.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Den Ofen auf 165 °C vorheizen. Eine quadratische Form von 20 cm Kantenlänge (8 inch)fetten. Den Rhabarber für die Füllung in ca 1 cm dicke Stücke schneiden, gut mit Zucker, Stärke und Ingwer vermischen und beiseite stellen.

2. Für die Streusel in einer ausreichend großen Schüssel Zucker, Gewürze, Salz und Butter miteinander verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Mit einem Gummispatel das Mehl (ggf. Amaranth) einrühren. Die Streusel sehen wie eine feste Teigmasse aus.

3. Für den Teig in einer kleinen Schüssel Crème fraîche, Ei, Eigelb und Vanilleextrakt glatt rühren. In der Rührschüssel der Küchenmaschine Mehl, Zucker, Natron, Backpulver und Salz miteinander vermischen. Butter und einen EL Créme-fraîche-Mischung zufügen und mit dem Flachschläger auf langsamer Stufe verrühren, bis das Mehl durchfeuchtet ist. Dann die Geschwindigkeit erhöhen und für 30 Sekunden durchmixen. Die restliche Créme-fraîche-Mischung in 2 Portionen zugeben, dabei nach Zugabe die Seitenwände der Schüssel mit einem Spatel säubern.

4. Bis auf ca. 150 g den Teig in die vorbereitete Form geben. Dann den Rhabarber darüber verteilen. Den restlichen Teig über den Rhabarber gießen. Der Teig muss nicht gleichmäßig verteilt sein.

5. Mit den Fingern die Streuselmischung in große Stücke zerteilen, etwa 1 bis 2 cm Größe. Die Streusel sollten alle in etwa diese Größe haben. Die Streusel über den Kuchen geben. In den Backofen schieben und etwa 45 bis 50 Minuten backen, bis ein Holzstäbchen ohne Teigreste wieder aus dem Kuchen kommt.

Der Kuchen ergibt 6 bis 8 Stücke.

=====

weitere Rhabarberkuchen bei Küchenlatein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.