Schlagwort-Archive: Hülsenfrüchte

Kidneybohnen-Pilz-Bourgignon

Ein sinnvoll gefüllter Vorratsschrank ist nicht nur in diesen Zeiten eine feine Sache. Dann muss man nur noch Pilze erstehen, und dem

Kidneybohnen-Pilz-Bourgignon

Kidneybohnen-Pilz-Bourgignon

steht nichts mehr im Wege. Ich habe immer getrocknete Hülsenfrüchte im Haus, das erspart den Blick in leergekaufte Konservenregale. Wenn die Bohnen im Slowcooker über Nacht gegart werden, steht das Mittagessen in etwa einer halben Stunde auf den Tisch. Sehr lecker, dieses Gericht steht dem tierischen Original in nichts nach. Wir hatten dazu knuspriges Brot, Kartoffelstampf, Blumenkohl oder Polenta passen aber auch.

Wie der Slowcooker bei Homeoffice und Kinderbetreuung helfen kann, darauf ist Gabi in diesem Artikel eingegangen und hat auch noch 15 Gerichte für Kinder & Tages(Mütter) zusammengestellt.

Kidneybohnen-Pilz-Bourgignon

Menge: 3 Portionen

Kidneybohnen-Pilz-Bourgignon

Das pflanzliche Protein der Kidney-Bohnen ist dem des tierischen ebenbürtig. Zusammen mit dem Rotwein und den Pilzen ist das Kidneybohnen-Pilz-Bourgignon eine wunderbare vegetarische Alternative zum Original

Zutaten:

  • 1 Essl. Butter
  • 250 Gramm Champignons braun, in etwa 1 cm große Stücke geschnitten
  • 3 Schalotten, etwa 125 Gramm, geschält und längs halbiert
  • 1 Karotte, in runde Scheiben von etwa 1 cm geschnitten, 65 Gramm vorbereitet gewogen
  • 1 große Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Teel. Rosmarin, frisch gehackt
  • 1/4 Teel. Salz
  • 1/8 Teel. Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 Essl. Mehl
  • 180 – 210 ml Rotwein
  • 1/2 Essl. Tomatenmark
  • 350 Gramm Kidneybohnen gegart, entsprechend 150 Gramm getrocknet und nach diesem Rezept im 1,5-l Slowcooker zubereitet

ZUBEREITUNG

  1. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Pilze zufügen und ohne Fett anbraten, bis sie einen großen Teil ihrer Flüssigkeit verloren haben. Die Pilze und die ausgetretene Flüssigkeit in eine kleine Schüssel geben.
  2. Die Butter in die Pfanne geben, die Schalotten und Karotten zufügen. Etwa 4 – 5 Minuten garen, bis die Karotten anfangen weich zu werden und die Schalotten beginnen zu bräunen. Knoblauch, Rosmarin, Salz und Pfeffer einrühren, etwa eine Minute mit braten, dann mit Mehl bestäuben.
  3. Mit etwa 180 ml Wein ablöschen, das Tomatenmark zufügen und unterrühren. Etwa 2 – 3 Minuten köcheln lassen, bis die Masse andickt.
  4. Gegarte Kidneybohnen und Pilze mit ausgetretener Flüssigkeit zufügen und etwa 2 Minuten mitgaren. Sollte die Soße zu dick geraten sein, mit dem restlichen Rotwein verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Noch warm zu Kartoffelpüree, Blumenkohl, Polenta oder knusprigem Brot servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Mungobohnen Dal Khichdi mit Spinat

Was sich zur Zeit in den Läden abspielt, ist unglaublich. Obwohl objektiv kein Anlass besteht, dass bestimmte Dinge in absehbarer Zeit nicht mehr käuflich zu erwerben sind, gibt es in Supermärkten und Drogeriemärkten leere Regale. Es muss Haushalte geben, die bis zum Jahre 2028 kein Toilettenpapier mehr kaufen müssen, ebenso Trockenhefe und Mehl. Frau fragt sich, warum denn jetzt plötzlich alle Welt Brot backen möchte, obwohl die Bäcker geöffnet haben. Die Mühle meines Vertrauens arbeitet erst einmal bis zum Ende der Woche die aufgelaufenen Bestellungen ab. Das habe ich seit Bestehen dieses Blog noch nicht erlebt. Überhaupt scheint es mir, es wird nur wegen des „Haben-Wollens“ eingekauft. Ich folge da den Ratschlägen und verlasse nur noch selten das Haus, um einzukaufen. Wirklich nötig ist das auch nicht, denn der Inschennör und ich können doch ziemlich lange aus unseren Vorräten leben. Und die müssen ja auch regelmäßig aufgebraucht werden, damit das Mindesthalbarkeitsdatum nicht ewig überschritten wird. Ich „horte“ gerne getrocknete Hülsenrüchte. So lassen sehr viele abwechslungsreiche Gerichte zubereiten, wie z.B.

Mungobohnen Dal Khichdi mit Spinat

Mungobohnen Dal Khichdi mit Spinat

Die geschälten Mungobohnen waren noch von der kulinarischen Weltreise nach Korea im Oktober letzten Jahres übrig, Blattspinat war im Tiefkühlschrank. Wer keinen Asant zu Hause hat, nimmt einfach etwas mehr Knoblauch.

Uns hat das Mungobohnen Dal Khichdi mit Spinat sehr gut gemundet. Die geschälten Mungobohnen sind aufgebraucht und ich kann mich dieser Tage an den Verbrauch weiterer Hülsenfrüchte machen. Das Buch Cool Beans: The Ultimate Guide to Cooking with the World’s Most Versatile Plant-Based Protein 978-0399581489* hält da viele Ideen aus aller Herren Länder bereit.

Mungobohnen Dal Khichdi mit Spinat

Menge: 4 Portionen

Mungobohnen Dal Khichdi mit Spinat

Kichdhi ist indische Hausmannskost, Linsen und Reis verkochen zu einer porridgeartigen Konsistens. Wahrscheinlich gibt es so viele Versionen, wie es Familien indische Familien gibt. Mungobohnen Dal Khichdi mit Spinat ergibt eine ernährungsphysiologisch ausgewogene Mahlzeit, da hier Hülsenfrüchte und Reis kombiniert werden.

Zutaten:

  • 190 Gramm Basmatireis
  • 220 Gramm Mungobohnen geschältB008BFP0W4*
  • 3 Essl. Öl
  • 2 Teel. Kreuzkümmel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Kapseln Kardamom, schwarz
  • 1 kl. Zwiebel, geschält in dünnen Scheiben, etwa 70 Gramm
  • 3 Essl. Ingwer, frisch gerieben, etwa 18 Gramm
  • 3 Zehen Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 1/2 Teel. AsantB009V71EOE*
  • 60 Gramm Babyspinat; Ulrike: 100 Gramm Blattspinat TK
  • 1/2 Teel. Kurkuma, gemahlen
  • 2 Teel. Salz oder mehr nach Geschmack

ZUBEREITUNG

  1. Reis und Mungobohnen in ein feinmaschiges Sieb geben und so lange über einer Schüssel spülen, bis das Wasser nicht mehr trübe ist. Die Reis-Munogbohnenmischung in eine Schüssel geben und mit etwa 5 cm Wasser bedecken. 2 Studen einweichen, Wasser abgießen, abspülen und abtropfen lassen.
  2. Das Öl in einer ausreichend großen Pfanne oder Topf erhitzen. Kreuzkümmelsamen, Lorbeerblätter und Kardamom zufügen und unter rühren garen, bis die Gewürze dunkel sind und das Öl duftet, etwa 1/2 Minute. Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Asant zufügen und unter gelegentlichem Rühren die Zwiebeln in etwa 6 – 8 Minuten leicht anbräunen. Den Spinat zufügen und rühren, bis er eben zusammenfällt.
  3. Den abgetropften Reis und Mungobohnen zufügen und etwa 2 Minuten rühren, bis alles mit Öl umgeben ist. Mit etwa 1 Liter Wasser übergießen, Kurkuma und Salz zufügen und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, einen Decken aufsetzen und etwa 10 – 12 Minuten kochen, bis das Wasser vollständig absorbiert wurdurde. Von der Kochstelle nehmen und weitere 10 Minuten mit Deckel stehen lassen. Abschmecken und ggf. mehr Salz zufügen.

Gesamtzeit: 2 Stunden 40 Minuten, davon 40 Minuten Einweichzeit.
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Noch mehr Rezepte mit Hülsenfrüchten wie z.B. Linsen, sind hier zu finden.

Kulinarische Weltreise Korea: Mungobohnenpfannkuchen

Die kulinarische Weltreise führt uns diesen Monat nach Korea. Ich war noch nie in Korea und ich muss gestehen, dass Korea auch nicht zu den von mir bevorzugten Reisezielen zählt. Mit Anne war ich aber schon einmal in Berlin „koreanische Fischkekse“ essen, als sie noch als Kekstesterin unterwegs war. Auf der Speisekarte des YamYam werden Mungobohnenpfannkuchen als NODKU CHOEN aufgeführt.

Das hat mir damals recht gut geschmeckt, aber selbst nachkochen mit drölfzig verschiendenen Zutaten, die ich irgendwie nie wieder benutze? Auf der Suche nach einem für mich machbaren koreanischem Rezept landete ich bei Miss Boulette: Die Zutatenliste klang übersichtlich und ohne Gosari, Cho Ganjang und Gochu Jangachi sollte das machbar und hoffentlich noch koreanisch genug sein.

Im Asiashop Mungobohnen geschältB008BFP0W4* erstanden, von der Kollegin 2 Essl. Klebreis im Austausch mit Sauerteig bekommen und dann die restlichen Zutaten bei den Marktschwärmern Kiel erstanden

Einkäufe Marktschwärmer Kiel 20190912

und da sind sie, die

Mungobohnenpfannkuchen mit Gemüse und Schweinefleisch

Mungobohnenpfannkuchen

Miss Boulette empfiehlt dazu Cho Ganjang und die Flüssigkeit eingelegter Chilischoten dazu, der norddeutsche Gaumen erfreute sich an dem Kimchi. Wie hier schon bemerkt, erinnern die Pfannkuchen entfernt an Kartoffelpuffer.

Mungobohnenpfannkuchen mit Gemüse und Schweinefleisch

Menge: 7 Stück

Zutaten:

Zutaten

  • 125 Gramm Mungobohnen geschältB008BFP0W4*
  • 40 ml Einweichwasser
  • 15 Gramm Klebreis
  • Salz
  • 50 Gramm Kimchi, gut ausgepresst, fein geschnitten; Ulrike: Genuss aus Kronshagen
  • 50 Gramm Schweinefleisch, sehr fein gehackt; Ulrike: vom Käsereischwein Ziegenhof Rehder
  • 1 Lauchzwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 1/2 Teel. Sesamöl
  • 40 Gramm Erbsensprossen, blanchiert ausgepresst und anschließend fein gehackt; Ulrike Verture Farm
  • 1 Chilischote, in feine Ringe geschnitten

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Miss Boulette

ZUBEREITUNG

  1. Getrocknete und geschälte Mungobohnen waschen und üer Nacht in kaltem Wasser mit dem Klebreis quelen lassen.
  2. Gehacktes Schweinefleisch mit etwas Salz, Knoblauch, Lauch und Sesamöl über Nacht marinieren
  3. Das Einweichwasser abschütten und auffangen. Die Bohnen und Klebreis noch tropfnass mit etwas Einweichwasser im UniversalzerkleinererB000AYTSH2* pürieren. Dabei sollte ein Mus entstehen, daher nicht zu fein pürieren.
    Teig
  4. Nun den Teig mit den übrigen Zutaten, mariniertes Fleisch, blanchierte Erbsensprossen, Kimchi, vermengen. Dabei geben die Frühlingszwiebel Süße, Kimchi leichte Säure und Crunch, Sprossen erleihen Saftigkeit und das Fleisch bringt Umami.
  5. Mit dem großen Eisportionierer den Teig in eine Pfanne mit nicht zu hoch erhitztem Öl geben, den Teig auf etwa 0,8 cm dick pressen und von beiden Seiten knusprig und goldbraun ausbacken.
  6. Noch heiß mit Chiliringen bestreut servieren.

Gesamtzeit: 13 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Kulinarische Weltreise Korea

weitere Mitreisende:

Chili und Ciabatta: Gochujang Schweinetopf + Bindaetteok – Koreanische Mungbohnen-Pfannkuchen Surf and Turf | Brittas Kochbuch: Kimchi + Rindfleisch Bulgogi | zimtkringel: Jajangmyeong – Nudeln mit schwarzen Bohnen + Blumenkohl-Kimchi | Volker mampft: Koreanisches Rindergulasch + Koreanische Nudelsuppe mit Kimchi + Khanpunggi – Hähnchen mit Knoblauch nach Sarah Henke – Korea – Buchrenzension + Koreanische Restaurants in Hamburg – Seoul 1988 und mehr | Brotwein: Scharf gebratenes Schweinefleisch koreanisch | Turbohausfrau: Kimchi-Suppe | Küchenmomente: Hotteok – Pancakes aus Korea | Fränkische Tapas: Koreanisches Sushi mit fränkischen Fischen | magentratzerl: Dakdoritang – Koreanischer Hühncheneintopf | Das Samstagsfrühstück: Frühstück in Korea – Haejang-guk | The Road Most Traveled: Gimbap und Hotteok aus Korea

Colonel Vincents gebackene Bohnen im Südstaatenstil

Als ich mich mit den verschiedenen Sorten weiße Bohnen für die Weiße Bohnensuppe aus der Probstei beschäftigte, fand ich hier eine schöne Zusammenstellung und auch das Rezept für

Colonel Vincents gebackene Bohnen im Südstaatenstil

Colonel Vincents gebackene Bohnen im Südstaatenstil (1)

Einen Colonel Vincent gab es tatsächlich, er wurde im Sezessionskrieg verwundet und starb im Alter von nur 26 Jahren. Eigentlich nimmt man für die Sorte Navy, die deshalb den Namen bekam, weil sie als Grundnahrungsmittel der Navy diente. Ich nahm dafür Great Northern, die sich in dem Gericht auch ganz gut machten. Wir fanden das Gericht auch mit den „falschen“ Bohnen köstlich.

Colonel Vincents gebackene Bohnen im Südstaatenstil

Menge: 3 Portionen

Colonel Vincents gebackene Bohnen im Südstaatenstil (2)

Zutaten:

  • 250 Gramm weiße Bohnen, Sorte Great Northern, z.B. von Hofgut; Original: NavyB003SNJWK0*
  • 1 Zwiebel, etwa 120 Gramm, geschält, in Würfel geschnitten
  • 1 rote Paprika, etwa 120 Gramm, geputzt, in Würfel geschnitten
  • 1 Schinkenknochen; Ulrike 250 ml Rinderbrühe
  • 500 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Prise Knoblauchsalz; Ulrike: 1 kl. Zehe Knoblauch, gewürfelt
  • 1,5 Essl. Tomatenketchup, etwa 20 Gramm
  • 1 Essl. Worcestershiresauce
  • 2 Essl. Zucker, braun
  • 200 Gramm Bacon, in Scheiben

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Camellia Brand

ZUBEREITUNG

  1. Die Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und abspülen.
  2. Die Bohnen mit Paprikastücken und Zwiebeln in einen ausreichend großen Topf geben, den Schinkenknochen zufügen und knapp mit Wasser bedecken. Ulrike: Rinderbrühe mit Wasser ergänzt. Mit Paprikapulver, Knoblauchsalz, Salz und Pfeffer würzen und auf kleiner Flamme die Bohnen gar kochen. Das dauert etwa 1 – 1,5 Stunden.
  3. Den Knochen, wenn verwendet, entfernen, Ketchup, Worcestershiresauce und Zucker zufügen und umrühren.
  4. Die Hälfte der Bohnenmasse, bei mir 560 Gramm, in eine Auflaufform schichten, mit der Hälfte der Baconscheiben bedecken, die restlichen Bohnen darauf verteilen. Mit den übrigen Speckscheiben bedecken und bei 180 °C 1,5 bis 2 h backen.

Gesamtzeit: 3 Stunden + Einweichzeit
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 2 – 3 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon