Schlagwort-Archive: Walnüsse

Carrot Cake

Es dümpelten immer noch Karotten in DEM Aufbewahrungsbehälter, die wanderten in den

Carrot Cake

Carrot Cake

den ich sogar mit Frischkäseglasur überzog. Die Glasur enthält in Gegensatz zu der Version von Dorie Greenspan viel weniger Zucker und ist dennoch süß genug.

Carrot Cake

Menge:1 Springform 18 – 20 cm Ø

Carrot Cake

Kategorie:Kuchen , USA

Für diesen saftigen Carrot Cake muss man nicht die einschlägigen Kaffeehausketten aufsuchen. Dieser strotzt nicht vor Zucker, ist nicht mit Glasur gefüllt und im Handumdrehen fertig. Noch besser ist es allerdings, den Kuchen eine Nacht gut durchziehen zu lassen.

ZUTATEN

TEIG

  • 2 Karotten, etwa 250 Gramm, geschält, geraspelt, 175 – 200 Gramm vorbereitet gewogen
  • 50 Gramm Walnüsse, grob gehackt
  • 2 Eier, Größe L
  • 50 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Demerarazucker
  • 125 Gramm Sonnenblumenöl; Ulrike: Maiskeimöl
  • 1/4 Teel. Vanillepaste; Ulrike: Vanillepulver
  • 125 Gramm Weizenmehl Type 405; Ulrike: Dinkel
  • 1 Teel. Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Teel Natron
  • 1/4 Teel. Salz
  • 1/2 Teel. Ceylonzimt, gemahlen
  • 1/4 Teel. Kardamom, gemahlen
  • 1/8 Teel. Muskatnuss, frisch gerieben

GLASUR

  • 125 Gramm Frischkäse ohne Verdickungsmittel
  • 50 Gramm Butter, weich
  • 1/2 Teel. Vanillepaste; Ulrike: 1/8 Teel. Vanillepulver
  • 1/8 Teel. Salz
  • 75 Gramm Puderzucker

AUẞERDEM

  • Butter für die Form
  • 75 Gramm Walnüsse, grob gehackt

QUELLE

978-3965841376978-3965841376 *

abgewandelt von nach:
Nicole Stich
Wie das duftet: Unwiderstehliche Backrezepte,
die Sie ein Leben lang begleiten werden
*
ISBN: 978-3965841376

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Boden einer kleinen Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
  2. Eier, beide Zuckersorten, Öl und Vanille mit dem Flachrührer in der Schüssel der Küchenmaschine 4 bis 5 Minuten cremig rühren
  3. In der Zwischenzeit Mehl, Backpulver, Natron und Gewürze mischen, danach in mehreren Schritten zugeben und unterrühren. Zuletzt die geraspelten Karotten und die gehackten Nüsse kurz untermengen.
  4. Den homogengen Teig in die vorbereitete Form gießen, glattstreichen und auf der zweiten Schiene von ungen in 40 bis 45 Minuten backen, bis ein Holzstäbchen ohne Anhaftungen wieder herauskommt. Alternativ mit einem Thermometer die Kerntemperatur messen, die sollte 93 – 95 °C betragen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Mit einem Messer zwischen Rand und Kuchen entlangfahren, aus der Form auf ein Gitterrost stürzen und umgedreht vollständig auskühlen lassen.
  5. Für die GLASUR sollten Firschkäse und Butter Zimmertemperatur haben. Zusammen mit Vanillepaste/-pulver cremig aufschagen, dann Salz und Puderzucker zufügen und weiterrühren, bis zur glatten Konsistenz. Mit einer Palette auf den abgekühlten Kuchen streichen und mit den gehackten Nüssen bestreuen. Den Carrot Cake am besten einen Tag durchziehen lassen.

Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 – 45 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Karottenkuchen bei Küchenlatein

Orangen-Walnuss-Schnitten

Das Leben 1.0 hält mich reichlich auf Trab, dass kaum Zeit zum Bloggen bleibt. Es liegen hier reichlich Rezepte auf Halde, die nicht in Vergessenheit geraten sollen, wie z.B. diese

Orangen-Walnuss-Schnitten

Orangen-Walnuss-Schnitten (1)

die wunderbar zu einer Tasse Kaffee schmecken. Das Olivenöl stammt aus Italien, ich erstand es im Rahmen einer Gastschwärmeraktion bei Marktschwärmer Kiel.

Orangen-Walnuss-Schnitten

Menge:1 quadratische Backform, 24 x 24 cm, 16 Stücke

Orangen-Walnuss-Schnitten (2)

Orangen-Walnuss-Schnitten ist ein Kuchen voller guter Zutaten: Walnüsse liefern reichlich Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren, Olivenöl spendet Ölsäure und Pytosterine. Das vollkornmehl liefert Ballaststoffe, die gut sättigen.

Zutaten:

  • 3 Eier, Größe M
  • 100 ml kalt gepresstes Olivenöl
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 1 Orange, Saft und Schale
  • 1/4 Teel. Zimtpulver
  • 1/4 Teel. gemahlene Nelken
  • 150 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 100 Gramm gemahlene Walnüsse
  • 2 Teel. Weinsteinbackpulver*
  • 100 ml Milch, 1,5 % Fett
  • 1 Prise Salz
  • 75 Gramm Walnusskernhälften
  • Puderzucker zum Bestäuben

QUELLE

978-3898837453*

abgewandelt von nach:
Starke Gelenke: Die besten Ernährungsstrategien
bei Rheuma, Arthrose, Gicht & Co.
*
ISBN: 978-3898837453

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Boden der Form mit Backpapier belegen. Die Eier trennen. In einer Schüssel Ö1 und 100 g Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts hellcremig aufschlagen. Die Orange heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben, die Orange halbieren und auspressen. Eigelbe, Orangenschale, Zimt und Nelken unter die Ö1-Zucker-Masse rühren.
  2. In einer zweiten Schüssel Mehl mit Walnüssen und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Ölmasse rühren. Die Eiweiße mit 1 Prise SaIz steif schlagen, eine Hälfte unter den Teig rühren, die zweite Hälfte mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und mit den Walnusshälften belegen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Herausnehmen, etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter lauwarm abkühlen lassen.
  3. Inzwischen den Orangensaft mit übrigem Zucker in einem Topf aufkochen und so lange unter Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Kuchen mit einem Holzstäbchen mehrmals einstechen, mit Sirup beträufeln und kurz ziehen lassen. Orangen-Walnuss-Schnitten mit Puderzucker und nach Belieben mit Bio-Orangenzesten garniert servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Kuchen mit Walnüssen bei Küchenlatein

Walnuss-Salat mit Apfel

Als bekennende Kundin bei Marktschwärmer Kiel plane ich im Gegensatz zu Rike vor. Wenn ein neuer Verkauf startet, schaue ich mir das Angebot an und versuche, mit möglichst vielen regionalen Zutaten zu kochen. Leider ist das regionale und saisonale Gemüseangebot zur Zeit noch sehr überschaubar. Es besteht überwiegend aus eingelagerten Wintergemüsen. Aber dafür bereichern frische Salate den Speiseplan. Es gab Postelein bzw. Portulak, den ich mit Äpfeln und Walnüssen zu

Walnuss-Salat mit Apfel

Walnuss-Salat mit Apfel und Ofenpanelle

kombinierte. Dazu reichte ich Ofenpanelle. Dieser Salat ist wohlschmeckende Spitzennahrung, hat Portulak doch eine hohe Dichte an Mineralstoffen und Vitaminen. Hefeflocken hatte ich nicht vorrätig, mit dem Zauberstab * wird das das Dressing auch so sehr schön cremig-sämig. Bei Valentinas Kochbuch wird die unten im Rezept aufgeführte Menge für eine Portion angegeben, aber 200 Gramm Salat für eine Person ist ganz schön amitioniert. Uns reichte das mit Ofenpanelle als Hauptspeise für 2 Personen.

Walnuss-Salat mit Apfel

Menge: 2 Portionen

Walnuss-Salat mit Apfel

Erfrischender Walnuss-Salat mit Apfel

Zutaten:

  • 200 Gramm Blattsalat-Mischung, Ulrike: Postelein
  • 30 ml Walnussöl
  • 50 ml Olivenöl
  • 60 ml Balsam-Essig
  • 1 Essl. Hefeflocken, Ulrike: ohne
  • 1 Essl. Honig, 20 Gramm
  • 80–100 g Walnüsse
  • 1 kleiner Apfel, Ulrike: Wellant
  • Butter zum Braten
  • Salz

ZUBEREITUNG

  1. Salat putzen und zerkleinern.
  2. Alle flüssigen Zutaten mit Hefeflocken, wenn verwendet, und Honig mischen. Walnüsse grob hacken. Apfel entkernen und in dünne Spalten schneiden, in Butter oder Öl mit den Nüssen bräunen.
  3. Salat marinieren und mit Salz abschmecken, mit Apfel-Nuss-Mischung garnieren.

Gesamtzeit: 20 Minuten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon