Berry Good to start the day

This week we are waking up with Curtis Stone and preparing recipes that put us into a good mood. I mixed

Berry Good

©Berry Good Morning (1)

to start the day. Berries are full of vitamins and secondary plant substances and give a burst of energy. The strawberry season just started in Schleswig-Holstein. We have to wait for all other berries, so I used a frozen berry mixture for the recipe. The local strawberries are grown in foil tunnels. To tell the truth: They just look good, I wait for the self picker strawberries.

Berry Good

Yield: 2 servings

Berry Good Mornig Collage

Ingredients:

  • 90 grams fresh blackberries
  • 90 grams fresh raspberries
  • 90 grams fresh blueberries
  • 5 strawberries, hulled and quartered
  • 1/2 lime, quartered
  • 160 ml cranberry juice

Instructions

  1. Combine all the berries end the lime in a mortar, and gently muddle with the pestle until the berries a coarsely smashed and exuding their juices. (Alternatively, blend the berries and lime in n food processor or blender.)
  2. Fill two glasses half way with crushed ice, and spoon the berry mixture over the ice. Pour the cranberry juice over the berry mixture, and serve.

total time: 10 minutes
preparation time: 5 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
IHCCSunnySideUp 
 
For all other great sunny side up! recipes visit the I heart cooking clubs site

Pasta mit Basilikumpesto

Ein Lunch, der sich hervorragend zum Mitnehmen zur Arbeit eignet. Ins Glas geschichtet kann die

Pasta mit Basilikumpesto

Pasta mit Basilikumpesto (1)

auch direkt daraus gegessen werden. Wenn dann noch die Sonne scheint, wird die Mittagspause zum kleinen Picknick. Ich habe das volle Pestorezept, aber nur die Hälfte der Pasta zubereitet. Ich hatte sogar das Glück, Mini-Mozzarellakugeln zu erstehen.

Pasta mit Basilikumpesto

Menge: 4 Portionen

Pasta mit Basilikumpesto

Hier kommt die Pasta mit Basilikumpesto, Mozzarellakugeln und Tomaten als köstlicher Salat im Glas daher.

Zutaten:

FÜR DAS PESTO

  • 50 Gramm Pinienkerne
  • 60 Gramm Pecorino
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Handvoll Basilikumblätter
  • 100 ml Olivenöl; ca.
  • 1-2 Essl. Zitronensaft
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Chilipulver

PASTA

  • 500 Gramm Kirschtomaten, rot und gelb; Ulrike: nur rot
  • 1 Essl. Olivenöl
  • Grobes Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 400 Gramm Pasta, kurz, z.B. PenneB0031N8NJ * oder MaccaroniMaccharoni *
  • 250 Gramm Büffelmozzarella
  • 1 Handvoll Oregano
  • 1 Handvoll Basilikum

QUELLE

slowly_veggie_picknick_cover-3_2016

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
slowly veggie! 03/2016

ZUBEREITUNG

  1. Für das Pesto Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Käse fein reiben. Knoblauch abziehen und grob hacken. Basilikum mit Pinienkernen, Knoblauch und Käse in den Mixer geben. Fein pürieren, dabei das Öl untermixen, bis eine cremige Paste entstanden ist. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  2. Backofen auf 200 °C/Umluft: 180 °C vorheizen. Tomaten waschen, in einen Bräter geben und mit 01 beträufeln. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und im Ofen in 10-15 Minuten weich backen. Tomaten herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. Penne in Salzwasser bissfest kochen, abgießen, mit dem Pesto vermengen und lauwarm abkühlen lassen. Den Mozzarella abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden. Kräuterblättchen abzupfen. Zum Servieren Nudeln mit Tomaten, Mozzarella und Kräutern abwechselnd in kleine Gläser schichten.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Pikantes Rhabarberkompott mit gratiniertem Ziegenkäse

Calendar of Ingredients 
 
 
Diesen Monat hat Claudia von Claudia die Zutaten Rhabarber, Mascarpone und Spargel für den Calendar of Ingredients ausgesucht.  
 
 
Obwohl Rhabarber zu den Gemüsen zählt, wird er in den meisten Rezepten als Obst und damit süß verarbeitet. Da kam mir der Newsletter von echt gut! mit

Pikantes Rhabarberkompott mit gratiniertem Ziegenkäse

Pikantes Rhabarberkompott mit gratiniertem Ziegenkäse

zum Ausprobieren gerade recht. Das harmoniert sehr gut zum Ziegenkäse und auch – frau glaubt es kaum – zur aufgewärmten Frikadelle.

Pikantes Rhabarberkompott mit gratiniertem Ziegenkäse

Menge: 4 Portionen

Pikantes Rhabarberkompott mit gratiniertem Ziegenkäse Collage>

Rezept für ein pikantes Rhabarberkompott mit gratiniertem Ziegenkäse. Pfeffer, Chili und Ingwer verleihen diesem Kompott die besondere Note

Zutaten:

  • 5 Stangen Rhabarber, rot, Ulrike: 610 g brutto, 441 g gewürfelt
  • 1 rote Chilischote
  • 1 säuerlicher Apfel, geschält, in kleinen Würfeln
  • 2 Essl. Zitronensaft
  • 1 Stange Zitronengras oder auch Ingwe; Ulrike, Ingwer, fein gewürfelt
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Teel. weiße Pfefferkörner, grob gemörsert
  • 100 ml Apfelsaft; Ulrike: Cranberry
  • 50 Gramm brauner Zucker
  • 1-2 TL Speisestärke
  • 8 Scheiben Ziegenfrischkäse
  • schwarzer Pfeffer
  • 8 TL Honig
  • 1-2 Stiele Estragon

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
echt gut! Klink und Nett

ZUBEREITUNG

  1. Rhabarber schälen, abbrausen und in kleine Würfel schneiden. Chilischote längs halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.
  2. Apfelstücke mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Zitronengras abbrausen und dritteln. Vanillestange längs aufschneiden, Mark heraus schaben.
  4. In einem Topf den Rhabarber, Chili, Apfelwürfel, Zitronengras, Vanillemark und Stange, Pfeffer, Apfelsaft Zitronengras oder Ingwer und Zucker ca. 1 Minute aufkochen lassen. Stärke und 1-2 EL Wasser verrühren. Unterrühren, erneut aufkochen lassen. Dann vom Herd ziehen und ca. 15 Minuten gar ziehen lassen, bis eine kompottartige Konsistenz entsteht. Kompott abkühlen lassen.
  5. Ziegenkäse mit Pfeffer würzen. Je 1 TL Honig auf die Oberfläche träufeln. Ziegenkäse unter dem heißen Backofengrill ca. 5 Minuten goldbraun gratinieren.
  6. Estragon abbrausen und trocken schütteln. Blättchen grob zerzupfen.
  7. Ziegenkäse und Rhabarberkompott anrichten. Estragon darauf verteilen. Nach Belieben mit Baguette und grünem Salat z. B. Lollo Bianco oder Rucola anrichten.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 2 Minuten

 
 
©04_2014 Rhabarber (1)
 
 
 
noch mehr Rezepte mit Rhabarber
 
 
 

Linsen-Spitzkohl-Gericht mit (Basmati)reis

Die Schatzsuche im Vorratsschrank geht in Runde 8. Ich horte neben Couscous auch noch Reis in unserem Haushalt. Beim Durchblättern der aktuellen köstlich vegetarisch blieb ich bei dem Rezept für Kalam Polo

Linsen-Spitzkohl-Gericht mit (Basmati)reis

Linsen-Spitzkohl-Gericht mit (Basmati)reis (1)

hängen. Basmatireis sammle ich nun nicht in meinen Vorratsschränken, aber dieses Gericht gelingt durchaus auch mit Langkornreis. Geschmeckt hat es sehr gut, mit der 3. Portion beim Lunch at Work erntete ich wieder neidische Blicke.

Linsen-Spitzkohl-Gericht mit Basmatireis

Menge: 2-3 Portionen

Linsen-Spitzkohl-Gericht mit (Basmati)reis (2)

Zutaten:

  • 150 Gramm Basmatireis; Ulrike: Langkornreis
  • Salz
  • 125 Gramm Blugalinsen
  • 50 Gramm Zwiebeln, geschält, in feine Ringe geschnitten
  • 1 kl. Spitzkohl, 450 g, gewaschen, geviertelt, Strunk entfernt, in 2-3 mm dicke Streifen gehobelt
  • 1,5 Essl. Olivenöl
  • 1 Essl. Kurkuma
  • 1/4 Teel. Nelken, fein gemörsert
  • 1,5 Essl. Tomatenmark
  • Pfeffer, schwarz
  • 1 Essl. Butter

Außerdem

  • 1 Bund Petersilie, glatt, gehackt
  • 125 g Joghurt, natur

QUELLE

k_stlich_vegetarisch_03-2016

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 03/2016

ZUBEREITUNG

  1. Reis für 3 Stunden in kaltem Salzwasser einweichen. Eingeweichten Reis abgießen und nach Packungsanleitung halb gar kochen, abgießen und gut abtropfen lassen. Inzwischen Belugalinsen nach Packungsanleitung halb gar kochen (etwa 15 Minuten), abgießen, abtropfen lassen und zur Seite stellen.
  2. Olivenöl in großer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Spitzkohl unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten. Kohl mit Kurkuma und Nelken würzen, Tomatenmark unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. In einem großen Topf die Butter zerlassen und mit ca. 40 ml Wasser ablöschen. Der Topfboden muss gut bedekt sein. Die Häfte des Reises einschichten, Belugalinsen daraufgeben, Spitkohl einschichten und mit übrigem Reis abschließen. Deckel auflegen und einmal unter starker Hitze aufkochen. Ein Küchentuch zwischen Deckel und Topf legen und bei ausgeschalteter Herdplatte ca. 40 Minuten ausquellen lassen.
  4. Gericht vorsichtig vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie bestreut und mit 1 Klecks Joghurt als Topping servieren. Auf Wunsch mit schwarzem Pfeffer garnieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde ohne Quellzeit des Reises
Vorbereitungszeit:15 Minuten + 3 Stunden
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Rezepte mit Estragon – Tarragon