Stachelbeer Crumble

Sommerzeit ist Beerenzeit, was liegt da näher als ein Beerenrezept zu servieren, wenn sich der Tastesheriff für unsere Sommerrezepte interessiert: Bedingung – es muss etwas Süßes sein und irgendwie ein Kuchenrezept. Der

Stachelbeer Crumble

©Stachelbeer Crumble (1)

ist etwas Süßes, wird gebacken und ist quasi ein Streuselkuchen ohne Boden. Und schmeckt einfach nur mmmmhhhhh, besonders mit Clotted Cream

©Stachelbeer Crumble (3)

Wer auf den Geschmack gekommen ist, hier kommt das Rezept:

Stachelbeer Crumble

Menge: 4 Portionen

©Stachelbeer Crumble (2)

Zutaten:

  • 500 Gramm Stachelbeeren, Stängel- und Blütenansatz entfernt
  • 85 Gramm Zucker
  • 175 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 75 Gramm Zucker, braun
  • 85 Gramm Butter, gekühlt
  • 1 gute Prise Salz

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
BBC Good Food

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C/Heißluft 160 °C/Gas 4 vorheizen. Auf den Boden einer ofenfesten Form ( 18 cm x 26 cm Größe, Inhalt 1200 ml) die Stachelbeeren mit dem Zucker und 60 ml Wasser verteilen.
    Stachelbeer Crumble Making of gooseberry crumble #ichbacksmirselbst
  2. Für die Streusel die Butter, eine gute Prise Salz und das Mehl zwischen den Fingerspitzen verreiben, bis eine krümelige Struktur entstanden ist. Den braunen Zucker unterkneten.
  3. Die Streusel gleichmäßig über den Stachelbeeren verteilen.
    Und jetzt heißt es 45 Minuten warten #ichbacksmirselbst<
  4. In den Backofen schieben und 45 – 50 Minuten backen, bis die Stachelbeeren blubbern und die Streusel knusprig und goldbraun sind. Wer mag, kann auch noch mit dem Grill nachhelfen.

Tipp: Dazu Vanilleeis oder Clotted Cream *
Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Kalte Holsteiner Gemüsesuppe mit Rapskernöl

Wenn man in Filmen Bilder von Schleswig-Holstein sieht, blüht immer Raps. Stimmt, gelbe Rapsfelder prägen im Frühjahr das Landschaftsbild, ganze Heerscharen von Touristen kommen deswegen nach Schleswig-Holstein.

Rapsfelder in Schleswig-Holstein

Aber der Raps verblüht auch irgendwann, wird geerntet und dann hoffentlich zu Rapskernöl und nicht zu Biosprit verarbeitet. Rapskernöl, das Olivenöl des Nordens schmeckt leicht nussig, ich mag den Geschmack sehr gerne und ich verwende Rapskernöl oft in der Küche.

Das Wetter meint es gut mit Schleswig-Holstein und da bleibt die Küche am besten kalt. Genau das richtige Wetter für eine

Kalte Holsteiner Gemüsesuppe mit Rapskernöl

©Kalte Holsteiner Gurkensuppe (1)

die wir im strahlenden Sonnenschein zu sommerlichen Temperaturen verzehrten. Eine wunderbare, erfrischende Suppe und dazu noch rein pflanzlich.

Kalte Holsteiner Gemüsesuppe mit Rapskernöl

Menge: 2 Portionen

©Kalte Holsteiner Gemüsesuppe mit Rapskernöl Collage

Nordisch frische Interpretation des spanischen Gazpacho

Zutaten:

  • 250 g Tomaten reif
  • 25 – 40 g Weißbrot, gewürfelt, ca. 1 – 1,5 Scheiben
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Spitzpaprika, rot; Ulrike: blassgrün
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 75 ml Rapskernöl
  • 1 Essl. Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Kochklasse Regional * Modern = Lecker

ZUBEREITUNG

  1. Tomaten, Gurke und die entkernte Paprikaschote grob zerkleinern. Die Knoblauchzehen schälen.
  2. Alles in einen Mixer geben, mit dem gewürfelten Weißbrot pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Rapskernöl langsam dazu geben und durch ein feines Sieb passieren.
  3. Die Suppe vor dem Servieren gut kühlen, sie schmeckt am besten kalt. Zum Servieren mit Gurkenwürfeln und Traubenkernöl dekorieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten

 
 

tierfreitag_580x200

Flammkuchen auf Gut Blockshagen

Auf unserer Fahrradtour nach Rodenbek kamen wir auch an Gut Blockshagen vorbei, das mit diesem Schild lockte:

©Flammkuchen auf Gut Blockshagen

Jeden Donnerstag von 18 – 22 Uhr lädt Gut Blockshagen zum Flammkuchenessen ein.

Nun, es war ein Donnerstag, das Wetter meinte es gut und die Herren fanden die Idee, einen Flammkuchen zu essen, prima. Wir waren mit unserer Idee nicht allein, das Angebot wurde eifrig angenommen, so dass wir gerne wenige Minuten warteten, um einen der begehrten Außenplätze zu ergattern.

Tisch No. 18 allerdings war eine schlechte Wahl, denn der Tisch lag offensichtlich in einem nicht definierten Zuständigkeitsbereich. Obwohl uns die Speisekarte sehr schnell gebracht wurde, mussten wir 20 Minuten warten, bis eine der überforderten jungen Damen sich in der Lage sah, eine Bestellung aufzunehmen. Nachdem dann die Bestellung – endlich – aufgegeben werden konnte, fühlte sich dann auch Dame Nummer 2 gemüßigt, nachzufragen, ob wir bestellen wollten. Die Getränke, wenn auch zunächst die falschen, wurden recht schnell serviert. Jedoch vergingen noch weitere 40 Minuten, bis die ersehnten Flammkuchen dann serviert wurden.

© Flammkuchenessen auf Gut Blockshagen (2)

Wer sich also nach Gut Blockshagen aufmacht, um dort Flammkuchen zu verzehren, sollte weder besonders hungrig noch durstig sein und hoffen, dass Tisch 18 ein Einzelschicksal war.

Birne-Camembert-Burger by ENZETT von Lilienstein

Es sind Ferien und ENZETT v. Lilienstein überraschte mich mit der Mitteilung, er müsse ja irgendwie auch ‘mal etwas Handfestes essen und seine Wahl sei auf Birne-Camembert-Burger gefallen. Ob wir die machen könnten?

Äh, ja, aber keine Ahnung, wie die aussehen. Aber das ist doch ganz einfach, suchmaschine leckeres Mittagessen, wähle den Eintrag des Bielefelder Doktors und gehe dann auf Seite 2 zu Birne-Camembert-Burger.

Dann ging der junge Herr zum lokalen kapitalistischen Nicht-Bio-Markt, besorgte dort Camembert und Birnen (Birnen, Wasser, Zucker, Säuerungsmittel Zitronensäure) in der Dose – für frische hätte er sich noch weiter bewegen müssen, besorgte beim Bäcker noch ein paar Brötchen und entnahm Walnüsse und Preiselbeeren (Wild-Preiselbeeren, Zucker, Geliermittel: Pektin) dem häuslichen Bestand und zauberte

Birne-Camembert-Burger

©Birne-Camembert-Burger

als vegetarische Variante …

Die Zubereitung ist mehr als einfach: Brötchen halbieren, die unteren Hälfte mit Camembertscheiben belegen und im heißen Backofen kurz überbacken und mit geviertelter Birne und Walnüssen belegen. Preiselbeeren in kleinen Klecksen darauf verteilen. Mit der oberen Hälfte des Brötchen abdecken. Genießen! Schmeckt wirklich gut.

Ich muss sagen, kreativ der junge Herr ..

Johannisbeer-Tomaten-Ketchup

Da waren also die wunderbaren roten Johannisbeeren von Frau Kollegin und dann die Idee, ein Johannisbeer-Tomaten-Ketchup daraus zu basteln. Fehlten nur noch vollreife Tomaten, die ich am Stand vom Wurzelhof der Gemeinde Schinkel auf dem Wochenmarkt erstand.

©Reife Tomaten der Wurzelgemeinschaft

Sohn 2 beäugte diese Mischung

Das wird Johannisbeer-Tomaten-Ketchup

äußerst kritisch, ließ mich dann aber machen. Als das

Johannisbeer-Tomaten-Ketchup

Johannisbeer-Tomaten-Ketchup (2)

zum Probieren freigegeben wurde, gab ENZETT von Lilienstein dann diesen Kommentar

 
Von der Idee war ich anfangs ja nicht begeistert, aber das Ergebnis, das ist gut.

von sich. Dem ist dann von meiner Seite auch nichts mehr hinzuzufügen außer, nachmachen dringend empfohlen.

Johannisbeer-Tomaten-Ketchup

Menge: 650 ml ca.

©Johannisbeer-Tomaten-Ketchup

Zutaten:

  • 1 kg Tomaten, vollreif
  • 360 Gramm rote Johannisbeeren, gerebelt
  • 200 Gramm Zucker, weiß oder braun
  • 125 ml Weißweinessig, mild
  • 1 Teel. schwarze Pfefferkörner
  • 3 Lorbeerblätter, getrocknet
  • 1 Teel. Senfkörner, hell
  • 3 kleine Chilischoten, getrocknet, grob zerbröselt; Ulrike: 1 Gramm Chiliringe getrocknet

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Luzia Ellert Wilde Beeren *

ZUBEREITUNG

  1. Tomaten waschen, vierteln und die Stielansätze herausschneiden. Die Tomaten in große Würfel schneiden und in einen großen Topf geben.
  2. Gerebelte Johannisbeeren zu den Tomaten geben. Zucker, Essig sowie die Gewürze bis auf Salz und Chili hinzufügen. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 35 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt kurz abkühlen lassen.
  3. Den gesamten Topfinhalt duch ein Sieb in einen zweiten Topf passieren. Die zerbröselten Chilischoten hinzufügen und das Ürree leise köchelnd auf die Hälfte reduzieren. Das Ketchup mit Salz abschmecken.
  4. Das heiße Johannisbeer-Tomaten-Ketchup in kleine, heiß ausgespülte Schraubgläser oder – Flaschen füllen. Diese sofort verschließen und das Ketchup abkühlen lassen. So ist es kühl und trocken gelagert ca. 6 Monate haltbar.

Zur längeren Haltbarkeit kann das Ketchup auch 20 Minuten bei 90 °C eingekocht werden.
Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon