Kusksu mit Dicken Bohnen – Kusksu Bil-Ful

Frau Bushcook feiert ihren 4. Bloggeburtstag – meinen herzlichen Glückwunsch! – und ist neugierig, was wir so von unseren Reisen mitbringen. Mit Gegenständen kann ich da nicht dienen, ich bringe bevorzugt Kochbücher von den Reisen mit. Unsere letzte Reise führte uns nach Malta mit einem Ausflug nach Gozo. Von dort habe ich diese

©The Taste of Malta, Gozo Table 1+2

Kochbücher mitgebracht. Aus dem Gozo Table Buch habe ich schon die Maltesische Kürbissuppe gekocht, jetzt sollte es eine Suppe mit Kisksu bzw. Kusksu und dicken Bohnen sein. Kusksu bzw. Kisksu hat nichts mit Couscous zu tun, das typisch für die arabische Küche ist. Es handelt sich um eine kleine, runde Nudeln, die ein bisschen größer als Koriandersamen sind. Das stellte mich vor eine kleine Herausforderung, aber die Suchmaschine spuckte Acini di Pepe als Ersatz aus, die ich dann auch käuflich erwerben konnte. Diese Pasta ist ungekocht etwas kleiner als Koriandersaat.

©Acini de Pepe als Kusksu-Ersatz

Dicke Bohnen, genauer gesagt, die Erfurter Puffbohne, schlummerten noch vom letzten Jahr in der Tiefkühltruhe. Nachdem nun alle Zutaten beisammen waren, stand der Zubereitung von

Kusksu mit Dicken Bohnen – Kusksu Bil-Ful

©Kusksu mit Dicken Bohnen - Kusksu Bil-Ful (1)

Eine feine, köstliche Suppe, dem Anlass durchaus angemessen.

zur Geburtstagsfeier von Bushcooks Kitchen nichts mehr im Wege.

Kusksu mit Dicken Bohnen – Kusksu Bil-Ful

Menge: 4 Portionen

©Kusksu mit Dicken Bohnen - Kusksu Bil-Ful (2)

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser oder Brühe (Geflügel- oder Gemüsebrühe)
  • 400 Gramm Dicke Bohnen ohne Schote; Ulrike: Erfurter Puffbohne aus der Truhe
  • 200 Gramm Zwiebeln, geschält, in feinen Würfeln
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, in feinen Würfeln
  • 200 Kuksu, Ulrike: Acini die Pepe 78/b
  • 25 Gramm Tomatenmark
  • 1 Essl. Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer, frisch gemahlen
  • Ziegenkäse, gerieben, Ulrike: Joghurt

QUELLE

The Taste of Malta

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Anton B. Dougall: The Taste of Malta
ISBN:978-99957-46-28-5

ZUBEREITUNG

  1. Bohnenkerne enthäuten und 12 Minuten im Dampfgarer garen
  2. Butterschmalz in einem ausreichend großen Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel anschwitzen.
  3. Gegarte Bohnenkerne und Tomatenmark zur Zwiebelmischung geben kurz mit anschwitzen und mit der Brühe (Ulrike: halb Geflügelbrühe/Wasser) angießen.
  4. Pasta zufügen und alles weitere ca. 12 Minuten garen
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit reichlich geriebenen Käse (Ulrike: Joghurt) bestreut servieren

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Ein ähnliches Rezept gibt es auch auf Gozo, da werden noch in Würfel geschnittene Kartoffeln in die Suppe getan.

4. Geburtstags-Blog-Event - Souvenirs in der Küche

Kosakenbrot

Im Hause Küchenlatein gab es lange kein neues Brotrezept. Ich backe natürlich ab und zu noch Brot nach meinen Lieblingsrezepten, aber eben nur ab und zu, weil der Brotverbrauch unkalkulierbar geworden ist. Wenn uns der junge Herr mit seiner Anwesenheit beehrt, geht Selbstgebackenes wie geschnitten Brot, aber wann das ist, weiß Sohn 2 selbst nicht so genau.

Endlich wollte ich wieder einmal ein Brot im Backrahmen backen, da kam mir das

Kosakenbrot

©Kosakenbrot (2)

vom Amboss-Blog gerade recht für den unbändigen Brothunger von Sohn 2. Wir lieben ja Brote mit überwiegenden Roggenanteil, bei diesem Brot liegt der Roggenanteil bei 80 %.

Kosakenbrot aus dem Backrahmen

Menge: 2 Brote im Backrahmen von 7,5 x 33 x 10 cm Größe

©Kosakenbrot (1)

Roggenmischbrot im Backrahmen gebacken mit 80% Roggen und 20% Weizenanteil

Zutaten:

SAUERTEIG

  • 320 Gramm Roggenmehl Type 1150
  • 256 Gramm Wasser, warm
  • 7 Gramm reifer Sauerteig

BROTTEIG

  • 480 Gramm Roggenmehl Type 1150
  • 200 Gramm Weizenmehl Type 1050
  • 424 Gramm Wasser, warm
  • 18 Gramm Salz
  • 3,92 Gramm Trockenhefe entsprechen 14 g Frisch-Hefe

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
In Anlehnung an das Rezept “Kosakenbrot” aus dem Buch Brotland Deutschland Bd.1
gefunden bei Amboss-Blog

ZUBEREITUNG

  1. Für den Sauerteig alle Zutaten klümpchenfrei miteinander verrühren und 15-20 Stunden in einer Schüssel mit Folie abgedeckt reifen lassen.
  2. Für den Brotteig alle Teigzutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine (Ulrike: KitchenAid) 2 Minuten auf niedrigster und 4 Minuten auf Stufe 3 kneten. Anschließend den Teig 5 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  3. Nach der Ruhe den Teig in zwei gleich schwere Teile teilen und rundwirken. Nun die Teiglinge an den Seiten dick
    mit Öl bestreichen und in einen ebenfalls mit Öl (Ulrike: Raps) ausgestrichenen Backrahmen von 7,5 x 33 x 10 cm Größe für ca. 40- 60 Minuten, abgedeckt mit Folie, gehen lassen. Dabei liegt der Holzbackrahmen auf einem gelochten BackblechBrötchenblech *, das wiederum auf Backpapier ruht.
  4. Im Anschuss an die Gare die Teiglinge dick mit Roggenmehl abstäuben, Muster ca. 5 mm tief einschneiden, Backblech samt Backrahmen, mit Schwaden in den auf 25°C vorgeheizten Ofen schieben und fallend auf 210°C in ca. 60 – 70 Minuten fertigbacken.
    Ulrike Miele H 5361: Klimagaren 250 °C, 1 Dampfstoß eingestellt, nach dem Einschießen ausgelöst.

Gesamtzeit: 16 – 21 Stunden
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 60 – 70 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Polenta-Gnocchi in Tomaten-Steinpilzsauce

Den Inschennör und mich packte die Aufräumwut. In den unendlichen Tiefen unseres Kellers warteten diverse Kartons darauf, endlich wieder in Regalen verstaut zu werden. Und vor, sowie in meinem Prop-Tunnel™ herrschte das reinste Chaos. Und wenn Frau schon einmal beim Aufräumen und Wischen ist, kam auch das Vorratsregal an die Reihe. Dort fand sich eine Dose mit noch exakt 15 Gramm getrockneter Steinpilze, deren Mindesthaltbarkeitsdatum mit 15.01.2015 angeben war. Also DIE Kandidaten für einen neuen Beitrag zur Schatzsuche im Vorratsschrank. Ich entschied mich für

Polenta-Gnocchi in Tomaten-Steinpilzsauce

©Polenta-Gnocchi mit Tomatensauce (2)

mit der Zubereitung im SlowCooker. Ich habe Gewächshaustomaten aus Schleswig-Holstein verwendet, mit Dosentomaten wird das Gericht bestimmt auch gut schmecken. Das Überbacken im Ofen gibt dem Gericht den letzten Schliff.

Polenta-Gnocchi in Tomaten-Steinpilzsauce

Menge: 3 Portionen

©Polenta-Gnocchi mit Tomatensauce (3)

Hier wird Polenta einmal nicht in der klassischen Form serviert sondern als Gnocchi mit einer Tomatensauce, beides aus dem SlowCooker

Zutaten:

TOMATEN-STEINPILZSAUCE

  • 1 kg Tomaten, möglichst reif
  • 15 g Steinpilze, getrocknet
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 1 klein. Zwiebel, etwa 50 Gramm, geschält, fein gewürfelt
  • 3 Zehen Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • Salz, Pfeffer

POLENTA

  • 80 Gramm Polenta
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 Teel. Salz

ZUM SERVIEREN

  • etwas Olivenöl
  • 20 Gramm Montello, gerieben
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

ISBN: 978-1580080743 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Lynn Alley
Gourmet Vegetarian Slow Cooker:
Simple and Sophisticated Meals from Around the World
ISBN: 978-1580080743 *
ISBN: 978-1580080743

ZUBEREITUNG

  1. Für die Polenta alle Zutaten in den SlowCooker geben und 6 h auf LOW garen. Eine Kunststoffschale (15 cm * 22 cm; 850 ml Inhalt) einölen, die Polenta in der Schale gleichmäßig verteilen, Schale abdecken und mindestens 2 -4 h oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Tomaten enthäuten, den Strunk entfernen, grob würfeln und in den Keramikeinsatz des SlowCookers geben.
  3. Die Steinpilze waschen und in einer kleinen Schüssel mindestens 30 Minuten einweichen. Die Steinpilze ohne grobkörnige Rückstände entnehmen und gut ausdrücken. Klein schneiden und zu den Tomaten geben.
  4. 1 Essl. Oliven Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln in 7 – 10 Minuten goldbraund anbraten. Den Knoblauch zufügen, eine Minute mitgaren und zu den Tomaten und Pilzen in den Keramikeinsatz geben. Deckel aufsetzen und 8 – 10 Stunden auf LOW garen. Das restlichen 2 EL Olivenöl zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Anmerkung: Die Sauce kann auch schon am Vortag zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  5. Aus der ausgekühlten Polenta mit einem Raviolistempel oder einem Keksausstecher Kreise ausstechen.
  6. Backofen auf 205 °C vorheizen. Eine Auflaufform mit Olivenöl ausfetten. Die Polenta-Gnocci in die Form geben und die Tomatensauce darüber verteilen und 30 Minuten überbacken.
  7. Gnocchi mit Petersilie, Montello und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

Topfgröße:1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen – 2 Jahre Garantie1,5 Liter *
Gesamtzeit: 12 Stunden
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Stunden 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Hähnchen in Wein aus dem SlowCooker

Coq au Vin heißt ja genau übersetzt Hahn in Wein, aber für zwei Personen ist ein ganzer Hahn ein wenig reichlich bemessen. Beim ortsansässigen Schlachter erstand ich 2 Hähnchenschenkel von Feinheimisch Produzent Schönmoorer Hof und der Weindealer im Ort empfahl mir dazu einen Landwein. Somit stand der Zubereitung einer Art Coq Poulet au Vin nichts entgegen. Ich entschied mich für die Zubereitung im SlowCooker.

Geschmeckt hat das

Hähnchen in Wein aus dem SlowCooker

©SlowCooker Hühnchen in Rotwein (1)

Sohn 2 und mir ausgezeichnet. Die etwas aufwändigere Vorbereitung ist das Ergebnis definitiv wert.

Hähnchen in Wein aus dem SlowCooker

Menge: 2 Portionen

©SlowCooker Hühnchen in Rotwein (2)

Zutaten:

  • 200 Gramm Schalotten, ganz, geschält
  • 2 Karotten, etwa 120 Gramm, in ca. 2 cm Stücke geschnitten
  • 1 Stange Sellerie, etwa 65 Gramm, in 1 cm Stücke geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • 70 g Speck, geräuchert, durchwachsen, gewürfelt
  • 1 Essl. Mehl
  • 2 Hähnchenschenkel, am Gelenk durchtrennt
  • 1 klein. Lorbeerblatt
  • einige Zweige Thymian oder 1/2 Teel. getrocknet
  • 1 Zehe Knoblauch, gepellt, fein gewürfelt
  • 1/2 Essl. Tomatenmark
  • 200 ml roten Landwein
  • 150 g Champignons, je nach Größe ganz, halbiert oder geviertelt

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Jane Hornby bei BBC Food

ZUBEREITUNG

  1. Schalotten, Karotten und Sellerie in den Keramikeinsatz des SlowCookers geben, mit Salz und Pfeffer würzen.
    ©SlowCooker Hühnchen Schichten (1)
    Die Speckwürfel in einer Pfanne langsam in ca. 10 Minuten ausbraten, bis er knusprig ist und das Fett ausgelassen ist. Mit einem gelochten Löffel die Würfel aus der Pfanne nehmen.
  2. In der Zwischenzeit Mehl in ein verschließbares Gefäß oder einem Gefrierbeutel geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hähnchenteile zufügen und mit Mehl überziehen.
  3. In dem Speckfett die Hähnchenteile auf jeder Seite goldbraun anbraten. Die Hähnchenteile auf das Gemüse im SlowCooker geben, ausgebratene Speckwürfel, Lorbeerblatt und Thymian darüber verteilen.
    ©SlowCooker Hühnchen Schichten (2)
  4. Knoblauchwürfel und Tomatenmark in die Pfanne geben und ca. 1 Minute anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Hähnchenteile und das Gemüse geben. Deckel aufsetzen und auf LOW 6 h garen, bis das Hähnchenfleisch vom Knochen löst.
    ©SlowCooker Hühnchen Schichten (3)
  5. Kurz vor dem Servieren die Champignons in ein wenig Fett auf großer Hitze goldbraun braten. Über das Hähnchen geben und mit Baguette servieren.

Topfgröße:1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen – 2 Jahre Garantie1,5 Liter *
Gesamtzeit: 6,5 Stunden
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 6 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Besuch der Hanse-Spirit 2015

Auch dieses Jahr besuchten der Inschennör und ich die Hanse-Spirit, diesmal am Freitag, dem Eröffnungstag. Außer 2 Tastings hatten wir auch eine Übernachtung gebucht. So spaßig ist es dann doch nicht, mit der Regionalbahn nach Mitternacht nach Hause zu fahren.

Im Gegensatz zum letzten Jahr gab es mehr Sitzgelegenheiten zum Verweilen

©Sitzgelegenheiten Hanse-Spirit 2015

und mit dem Stand vom Strongbows kamen heimatliche Gefühle auf.

©Strongbow Hanse-Spirit 2015

Bevor wir unser erstes Tasting hatten, schauten wir wir bei Alba-Import vorbei,

©Alba-Import Hanse-Spirit 2015

nicht ohne einen 100% Kilchoman 100% Islay small batch aus den Bourbon-Fässern 358-360 zu erstehen. Erstandene Spirituosen konnte der Besucher der Hanse-Spirit 2015 für einen Euro in einem Kurzzeitlager unterbringen und musste diese nicht die ganze Zeit mit sich herumschleppen. Danach wurde es auch schon Zeit für das Gin-Tonic-Tasting mit The Ginthusiast Oliver Steffen

©The Ginthusiast Oliver Steffens Hanse-Spirit 2015

Im Gegensatz zum letzten Jahr wurde der Tastingbereich vergrößert. Tastingbereich B in unten in der Halle bot im Vergleich zu den schönen Bussen zwar mehr Platz, leider machte es einem die Geräuschkulisse der Messebesucher schwer, dem Vortrag zu folgen. Verkostet wurden drei verschiedene Gins (Beefeater, Feel! Munich dry, Geranium 55° Overproof Premium London Dry Gin) mit 4 verschiedenen Tonic-Wässern (Thomas Henry Tonic, Fevertree, Schweppes Dry Tonic und Fentimans).

©Collage Gin-Tonic Tasting Hanse-Spirit 2015

Ich trinke ja gerne ab und zu Gin-Tonic, aber einen Gin mit 4 verschiedenen Tonics zu probieren, macht man ja eher selten. Die Erkenntnis des Abends: Fevertree schmeckte mit jedem der verkosteten Gins, die Kombination Thomas Henry mit Feel! ging für den Inschennör und mich gar nicht, das schmeckte zu sehr nach Blümchen. Glücklicherweise sind Geschmäcker ja unterschiedlich.

©Gin-Tasting Hanse-Spirit 2015

Das Thema des 2. Tastings zu fortgeschrittener Stunde war “Fassgelagerte Spirituosen” mit Julia Nourney. Im kleinen Kreis und mit deutlich geringerer Geräuschkulisse, gab es zunächst eine kleine Einführung, welche Spirituosen im Fass gelagert werden müssen und was im Fass gelagert werden kann, aber nicht muss.

©Julia Nourney Fass gelagerte Spirituosen Hanse-Spirit 2015

Vorschriften für die Fasslagerung gibt es für z.B. für Armagnac, Brandy de Jerez, Calvados und Cognac und Whisky. Andere Spirituosen wie z.B. Rum oder Grappa können, aber müssen nicht im Fass reifen. Außer Eiche als Holzart kommen auch Akazie, Esche, Kastanie, Hasel- und Walnuss, sowie Wildbirne, -kirsche oder -pflaume in Frage. Diese Fässer fassen meist nur 50 Liter und da sehr viel Holz wenig Spirituose umgibt, wird in diesen Fässern die Spirituose nur kurz gelagert. Nach einer kurzen Einführung galt es, die Art der Spirituose herauszuschmecken.

©Tasting Fass gelagerte Spirituosen Hanse-Spirit 2015

Es ist gar nicht so einfach, die Spirituose herauszuriechen oder zu schmecken, wenn man sich auf Auge, Nase und Mund verlassen muss. Die erste Spirituose (von links), roch sehr süß und karamellig und erinnerte mich sehr an Rum. Bei der 2. Spirituose war meine Nase und der Gaumen völlig aus dem Konzept und ratlos, Nr. 3 roch nach Heu und schmeckte nach Grappa und Nr. 4 roch und schmeckte eindeutig nach Gin.

Und hier die Auflösung:

©Tasting Fass gelagerte Spirituosen Collage

Master Blender Angela D’Orazio von Mackmyra erzählte uns dann etwas über die Edition Midvinter. Dieser (nicht getorfte) Whisky reifte in verschiedenen Fässern: erst im Sherry-, dann im Glöggweinfass und abschließend im Bordeauxweinfass. Spannend wie unterschiedlich Whisky schmecken kann.

Der Nginious! Gin war Flasche 1074 von 1174 Flaschen und wurde kurz vom Vermouth-Fass “geküsst”. Dieser Gin schmeckt auch pur sehr gut. Dieser Schweizer Blended Gin enthält 18 Botanicals.

©Botanicals Nginious Hanse-Spirit 2015

Im Gegensatz zu einem “London Dry Gin”, bei dem alle Kräuter in einem einzigen Vorgang gemeinsamt destilliert werden, wurden beim Ngenius! die 18 verwendeten Botanicals in 4 (Frucht, Citrus, Kräuter & Wurzeln, Süßholz) Gruppen geteilt, destilliert und dann verschnitten. Den fand sogar der Inschennör nicht direkt schlecht.

Mit Ende des Tastings war dann auch der erste Messetag beendet, der Inschennör und ich haben Neues entdeckt und erfahren. Und nach der Hanse-Spirit 2015 ist vor der Hanse-Spirit 2016, die vom 05.02.2016 bis 07.02.2016 stattfindet. Wir sind bestimmt wieder dabei.