Schlagwort-Archive: Basilikum

Caprese im Glas

Caprese ist ein italienischer Vorspeisensalat aus Tomaten, Mozzarella, Basilikum und Olivenöl. Er gilt als italienisches Nationalgericht, weil die Farben Rot, Weiß und Grün der Flagge Italiens entsprechen. Zur Herstellung werden rohe Tomatenscheiben mit Mozzarellascheiben und jeweils einem Basilikumblatt belegt, gesalzen und mit Olivenöl beträufelt. Die außerhalb Italiens häufige Verwendung von Aceto balsamico Balsamessig ist nicht authentisch.

Bei mir gibt es dann die nicht authentische Variante als

Caprese im Glas

Caprese im Glas (1)

Ein schöner, sommerlicher, sehr köstlicher Salat als Lunch at Work.

Caprese im Glas

Menge:2 Portionen als Hauptspeise

Caprese im Glas (2)

Zutaten:

    ZUTATEN

  • 150 Gramm Mini Mozzarella di latte di Bufala
  • 140 Gramm Kirschtomaten
  • 2-3 Essl. Olivenöl
  • 1-2 Ess. Balsamicocreme
  • schwarzer Pfeffer
  • 1-2 Prisen Salzflakes; Ulrike: Maldon Sea SaltB00017028M*
  • einige Basilikumblättchen

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Idee eines Büffelmozzarellaproduzienten

ZUBEREITUNG

  1. Tomaten waschen und ggf. halbieren. Mozzarella abtropfen lassen
  2. Öl und Balsamicocreme mit Pfeffer und Salzflakes verrühren. Mozzarella mit Tomaten kurz darin marinieren und portionsweise in Gläschen füllen oder Mozzarella und Tomaten mit dem Dressing beträufeln
  3. Mit Basilikum garnieren und servieren

Gesamtzeit:3 Tage
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Pesto-Glazed Chicken Breast with Spaghetti

This week the IHCC members are going Herbalicious! That means we prepare a Curtis Stone dish using any herb, or mixture of herbs. I wasn’t sure what to serve, I couldn’t decide between Mushroom Risotto with fresh Herbs and

Pesto-Glazed Chicken Breast with Spaghetti

Pesto-Glazed Chicken Breast with Spaghetti

I got organic chicken breast that I opted for the latter. Although the recipe has a lot of steps, it is quick and easy if you prepare the pesto up to 2 days ahead and keep it covered and refrigerated.

I halved the recipe, eat one serving freshly prepared and enjoyed the other for lunch at work.

Pesto-Glazed Chicken Breast with Spaghetti

Yield:2 servings

Pesto-Glazed Chicken Breast with Spaghetti Collage

Ingredients:

Pesto

  • 1 clove garlic
  • 1 bunch fresh basil leaves; about 18 grams
  • 15 – 20 grams Parmesan cheese, freshly grated
  • 25 grams plus 15 grams pine nuts, toasted
  • 2 tablespoons plus 1,5 tablespoons extra-virgin olive oil

Chicken

  • Sea salt
  • pepper, black, freshly ground
  • 2 skinless chicken breast fillets; about 300 grams

Pasta

  • 135 grams dried spaghetti
  • ¾ tablespoons flat-leaf parsley, coarsely chopped
  • 15 grams Parmesan cheese, shaved, for garnish
  • ¾ tablespoons torn basil leaves, for garnish

SOURCE

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Curtis Stone

Instructions

  1. Preheat oven to 200°C.
  2. To make the pesto: Using a large mortar and pestle, smash the garlic into a coarse puree. Add 1 1/2 bunches of basil and pound until it is coarsely chopped. Mix in the grated Parmesan cheese. Add 1/3 cup of pine nuts and smash to break them up.
  3. Slowly mix in 1/4 cup of olive oil. Season the pesto to taste with salt and pepper. Set it aside.
  4. To make the chicken: In a large ovenproof sauté pan, heat 1 tablespoon of the oil over high heat. Sprinkle the chicken breasts generously with salt and pepper. Cook the chicken breasts just until golden brown but not yet cooked through, about 2 minutes per side.
  5. Remove the pan from the heat. Spread the pesto over the top of the chicken breasts. Transfer the pan to the oven and bake until the chicken is just cooked through, about 8 minutes.
  6. To cook the pasta: In a large pot of boiling salted water, cook the spaghetti over high heat until al dente, stirring occasionally to prevent it from sticking, about 8 minutes. Drain the spaghetti, reserving 1/2 cup of the pasta cooking water in a large sauté pan over medium heat.
  7. Whisk 1 tablespoon of olive oil into the reserved pasta cooking water to blend well. Add the spaghetti and parsley and toss to coat.
  8. To serve: Using a two-pronged carving fork, swirl some of the pasta around the fork. Slide the pasta off the fork and mound it in the center of a plate. Repeat for second serving.
  9. Cut each chicken breast crosswise and on a slight diagonal into 4 slices. Arrange the chicken slices alongside the spaghetti.
  10. Garnish with the remaining pine nuts, shaved Parmesan cheese, and torn basil. Drizzle the remaining oil over and serve.

total time: 45 minutes
preparation time: 22 minutes
cooking/baking time: 21 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
YHerbalicious!
 
 
 
 
For all other great Herbalicious! recipes visit the I heart cooking clubs site 
 
   
 

Zucchinisalat mit Basilikum, Rucola & Parmesan

Als dieses Rezept in meinem Reader auftauchte, war klar, DAS gibt’s in den nächsten Tagen: und das war heute.

Was ich jedoch so bei Rezeptangaben hasse sind Angaben wie „4 Zucchini, der Autor geht von klein & fein aus“. Und wieviel Gramm sind bloß ein gehäufter Essl. Parmesan? Wie Katharina schreibt, sollten die Zutaten nur ganz leicht mit der Soße überzogen sein. Die Zucchinischeiben waren bei mir so hauchdünn, dass das möglichst schnell geschehen sollte,

©Zucchinisalat mit Basilikum, Rucola & Parmesan  (3)

weil die sonst austrocknen und wellig werden. Geschmeckt hat der

Zucchinisalat mit Basilikum, Rucola & Parmesan

©Zucchinisalat mit Basilikum, Rucola & Parmesan  (2)

wunderbar und ist schnell gemacht. Basilikum und Rucola passen gut zu dem zarten Zucchini-Eigengeschmack, sollten den aber auch nicht erschlagen.

Zucchinisalat mit Basilikum, Rucola & Parmesan

Menge:1 – 2 Portionen

©Zucchinisalat mit Basilikum, Rucola & Parmesan  (1)

Zutaten:

  • 1 Essl. Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Essl. = 5 Gramm Parmesan, fein gerieben
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Zucchino von 125 Gramm
  • 5 große Blätter Rucola
  • 5 Blätter Basilikum

QUELLE

Bild

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Die venezianische KücheBild
über: Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Für das Dressing den Zitronensaft und Olivenöl verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Zucchini schräg in feine Scheiben schneiden, ich habe die feinste Einstellung des BÖRNER GemüsehobelBild genommen, und in eine Schüssel geben. Die Zucchinischeiben sofort sparsam mit dem Dressing überziehen, sonst trocknen die aus. Rucola, Basilikum und Parmesan untermengen, ggf. noch Dressing zufügen. Abschmecken und sofort servieren.

Gesamtzeit: 10 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten