Schlagwort-Archive: Stachelbeeren

Gurken-Stachelbeersuppe

Es ist ein komischer Sommer. Einen Tag heiß und schwül, aber bedeckter Himmel, das gleiche bei Sonnenschein und immer wieder Regen, Regen, Regen. Das hat auch Auswirkungen auf die hiesige Stachelbeerernte, aber für die

Gurken-Stachelbeersuppe

Gurken-Stachelbeersuppe-2

reichte es durchaus. Lauwarm genossen, tut und schmeckt sie gut bei Hitze. Ich denke aber, sie wird auch heiß oder gut gekühlt munden.

Gurken-Stachelbeersuppe

Menge: 2 Portionen

Gurken-Stachelbeersuppe-1

Stachelbeeren geben dieser erfrischenden Suppe eine feine Säure. Die Suppe schmeckt heiß, lauwarm und auch gekühlt. Ein wenig geräucherter Fisch bildet den krönenden Abschluss.

Zutaten:

  • 1 Stich Butter
  • 1 kl. Zwiebel, geschält, gewürfelt
  • 1 Salatgurke, etwa 500 Gramm
  • 100 Gramm Kartoffeln, geschält, in 1 cm großen Würfeln
  • 50 Gramm Stachelbeeren, vom Blüten- und Stängelansatz befreit
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 2 Essl. Crème fraîche, mehr zum Servieren
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Rapskernöl zum Garnieren
  • 75 Gramm Lachs in Streifem zum Servieren

QUELLE

978-1408828588978-1408828588 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Hugh’s Three Good Things978-1408828588*
oder auf der River Cottage Seite

ZUBEREITUNG

  1. Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Zwiebeln zufügen und in 10 – 15 Minuten glasig dünsten.
  2. In der Zwischenzeit die Gurke halbieren, ggf. schälen. Die Samen mit einem scharfen Löffel entfernen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Gurkenscheiben in den den Topf zusammen mit den Kartoffelwürfeln und Stachelbeeren geben und eine Minute mit anschwitzen.
  3. Brühe zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Kochen bringen und anschließend etwa 20 Minuten kochen lassen, bis alles gar ist. Dabei gelegentlich umrühren. Die Suppe entweder mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Crème fraîche unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Wird die Supe heiß serviert, die Suppe in vorgewärmte Suppenteller geben, auf die Oberfläche Crème fraîche und ein wenig Rapskernöl und einer Umdrehung Pfeffer geben und mit geräucherten Fischstreifen servieren.

Gesamtzeit: 50 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Rezepte mit Stachelbeeren
 
 
 
noch mehr Stachelbeerrezepte
 
 
 

Stachelbeer-Ketchup

Einmal im Jahr treffen sich Freunde und Bekannte, um gemeinsam ein Wochenende zu verbringen. Diesmal fand das Treffen im Haus Sturmmöwe auf der Halbinsel Graswarder in Heiligenhafen statt.

©Haus Sturmmöwe

Da das Haus mitten im Naturschutzgebiet liegt und dazu noch reetgedeckt ist, ist dort offenes Feuer verboten. Das übliche Grillen schied aus, statt dessen lieferte ein örtlicher Partyservice Schnitzelvariationen.

©Schnitzelvariationen

Dazu passte sehr gut das Stachelbeer-Ketchup, dass ich schon vor 4 Wochen gekocht und zum Treffen mitgenommen hatte. Und jetzt kommt auch endlich das Rezept ins Blog, um die Sammlung der Rezepte mit Stachelbeeren zu vergrößern.

Stachelbeer-Ketchup

Menge: 500 ml etwa

©Stachelbeer-Ketchup

Zutaten:

  • 450 Gramm Stachelbeeren, Blüten- und Stengelansatz entfernt
  • 3 kleine Zehen Knoblauch, zerdrückt
  • 1/2 Essl. Salz
  • 1/2 Essl. Senfsaat
  • 1/2 Teel. Cayennepfeffer
  • 430 ml Weißweinessig
  • 170 Gramm Demerara-Zucker
  • 60 Gramm Sultaninen

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Allotment Garden Recipes

ZUBEREITUNG

  1. Stachelbeeren halbieren und in einen ausreichend großen Topf geben. Alle anderen Zutaten zufügen.
  2. Unter Rühren zum Kochen bringen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann die Hitze reduzieren, Deckel aufsetzen und etwa 30 Minuten köcheln lassen. Danach die Masse durch ein Sieb streichen.
    ©Stachelbeer-Ketchup durch ein Sieb streichen
  3. Wenn das Ketchup noch zu flüssig ist, ggf. bis zur gewünschten Konsistenz einkochen. Das Stachelbeer-Ketchup in Gläser füllen und 20 Minuten bei 90 °C einkochen

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Stachelbeereis

Der Sommer ist glücklicherweise wieder zurück und die Eismaschine kann angeworfen werden. Eis mit Stachelbeeren, Joghurt und Holunderblütensirup habe ich ja schon vor 2 Jahren gerührt. Diesmal entschied ich mich nur eine klassische Eiscremebasis mit Stachelbeeren.

Stachelbeereis

©Stachelbeereis (2)

Stachelbeereis

Menge: 2 Behälter Unold 8875

©Stachelbeereis (1)

Das Rühren von hausgemachter Eiscreme kostet etwas Mühe und Zeit, ist aber eine gute Möglichkeit um die Reste von saisonalem Obst aufzubrauchen.

Zutaten:

  • 4 Eigelbe, etwa 68 Gramm
  • 80 Gramm Zucker
  • 25 Gramm Traubenzucker
  • 1 Teel. Vanilleextrakt
  • 400 Gramm Sahne, mind 38 % Fett, besser: >40 % Fett
  • 200 ml Vollmilch, mindestens 3,5 % Fett

Stachelbeerpüree

  • 500 Gramm Stachelbeeren, vom Blüten- und Stängelansatz befreit
  • 45 Gramm Zucker
  • 60 ml Wasser

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
bbcgoodfood.com, June 2012

ZUBEREITUNG

  1. Für das Püree die Stachelbeeren mit Zucker und Wasser in einen Topf geben. Langsam unter Rühren erhitzen und so lange köcheln lassen, bist die Früchte anfangen aufzuplatzen. Mit dem Pürierstab pürieren. Durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.
  2. Eigelbe, Zucker und Vanille in einer Schüssel zu einem hellgelben, sehr feinporigen Schaum aufschlagen. Milch und Sahne in einem ausreichend großen Topf bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen und unter weiterem Schlagen über die Eiercreme geben, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.
  3. Milchtopf reinigen und die Eiercreme hineingeben. Unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Creme anfängt, abzubinden und die Rückseite eines Kochlöffels bedeckt. (Zur Rose abziehen) Masse abkühlen lassen und kalt stellen.
  4. Das kalte Stachelbeerpüree zur kalte Vanillecreme geben und vermischen. Die Masse gleichmäßig auf 2 Behälter der Eismaschine verteilen und ca. 2 h gefrieren lassen.
  5. Die gefrorene Eismasse in einen Kunststoffbehälter geben und noch ca. 3 h nachgefrieren lassen. Das Eis hält sich im Tiefkühler ca. 2 Monate.

Gesamtzeit: 40 Minuten + Kühl- und Gefrierzeit
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Stachelbeer-Clafoutis

©Stachelbeere in Hecke 2015

Im Jahre 2010 ernteten wir vom wild wachsenden Stachelbeerbusch in unserer Hecke sagenhafte 220 g, dieses Jahr bescherte uns der Busch schon 930 g.

Eigentlich wollte ich ja ein Stachelbeereis rühren, aber irgendwie legt der Sommer hier oben eine kleine Pause ein. Darum habe ich einen Teil der Früchte für

Stachelbeer-Clafoutis

©Stachelbeer-Clafoutis (2)

verwendet. Was mit frischen Sauerkirschen gut schmeckt, schmeckt auch sehr gut mit den säuerlichen Stachelbeeren.

Stachelbeer-Clafoutis

Menge: 4 Portionen in einer Auflaufform von 26 cm Ø

©Stachelbeer-Clafoutis (1)

Die Variante mit Stachelbeeren des französischen Auflaufes, einem Mittelding zwischen Auflauf und Kuchen.

Zutaten:

  • 400 Gramm Stachelbeeren, von Blüte und Stängel befreit
  • 100 Gramm Marzipanrohmasse
  • 60 Gramm Zucker
  • 4 Eier, Größe M
  • 80 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 40 ml Milch
  • 10 Gramm Vanillezucker
  • Butter für die Form

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Gaggenau-Genusswelt

ZUBEREITUNG

  1. Die Auflaufform einfetten und die Stachelbeeren darin verteilen.
  2. Das Marzipan in sehr kleine Stücke schneiden. Marzipan, Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben. Alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
  3. Alle anderen Zutaten hinzufügen und weiterrühren.
  4. Den Teig gleichmäßig über die Stachelbeeren in die Form gießen und bei 180 – 200 °C 25 – 30 Minuten backen.

Gesamtzeit: 1 h
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 

Und auch dieses Rezept darf beim Garten-Koch-Event der Stachelbeeren mitmachen.

Garten-Koch-Event Juli: Stachelbeeren [31.07.2015].

Und wer noch mehr Anregungen für Stachelbeeren benötigt schaut hier (click) vorbei.

Kotelett mit Stachelbeer-Minz-Wacholder-Relish #Montagsschweinerei

Die Stachelbeeren sind reif. Die Kombination Stachelbeere und Baiser ist ein Klassiker, wenn Frau sich für Baiser begeistern könnte. Die Kombination Stachelbeere und Holunderblütensirup ist auch fein, aber ich wollte etwas Herzhaftes. Da schlug mir Frau Foodfreak die Koteletts mit Stachelbeer-Minz-Wacholder-Relish von Nigel Slater vor, alternativ Koteletts mit Stachelbeer-Salbei-Sauce von Hugh Fearnley-Whittingstall. Wir entschieden uns für das

Kotelett mit Stachelbeer-Minz-Wacholder-Relish

©Kotelett mit Stachelbeer-Minz-Wacholder-Relish (1)

ganz einfach, weil mir die Rezepte von Herrn Slater irgendwie näher liegen. Da es unter der Woche bei uns eigentlich wenig bis kein Fleisch gibt, haben wir das Gericht am Wochenende genossen, aber gepostet wird diese absolut köstliche Kombination von „Schweinerei“ ordnungsgemäß auf einem Montag.

Montagsschweinereien

Koteletts mit Stachelbeer-Minz-Wacholder-Relish

Menge: 4 Portionen

©Kotelett mit Stachelbeer-Minz-Wacholder-Relish (2)

Zutaten:

  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 8 Wacholderbeeren
  • 500 Gramm Stachelbeeren, vom Blüten- und Stängelansatz befreit
  • 2 Essl. Honig
  • 10 mittl. Blätter Minze, in feine Streifen geschnitten
  • 4 Schweinekoteletts
  • Salz, Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Nigel Slater im Guardian

ZUBEREITUNG

  1. Die Zwiebeln schälen, grob würfeln und mit dem Olivenöl in einem tiefen Topf ohne zu bräunen garen, bis sie weich sind.
  2. Die Wacholderbeeren in einem Mörser grob zerstoßen. Die Stachelbeeren mit dem Honig und den Wacholderbeeren in einem Topf bei schwacher Hitze garen. Die richtige Konsistenz ist erreicht, wenn sie noch ganz sind, aber kurz davor sind, zu platzen. Von der Kochstelle nehmen und die Minzeblätter zufügen und 10 Minuten stehen lassen. Die Zwiebeln zufügen und warm halten, bis die Koteletts gebraten sind.
  3. Die Koteletts von jeder Seite, je nach Dicke, 5 – 6 Minuten braten.
  4. Mit dem warmen oder kalten Relish servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten

 
 

Weil Sus meint, dieses Rezept würde sich beim Garten-Kochevent der Stachelbeeren gut machen, darf das Rezept dort mitmachen.