Schlagwort-Archive: Kohlrabi

Im Bierteig frittierte Cheese Curds mit Kohlrabidip

Kulinarische WeltreiseDiesen Monat führt uns die Kulinarische Weltreise in die USA. Einige Nationalparks der USA bereisten der Inschennör und ich in grauer Kindervorzeit und stellten fest: Wer wirklich gut essen möchte, hat es als Tourist schwer, ein gutbürgerliches Restaurant bzw. Gasthaus zu finden. Für Restaurantketten aller Art wurde mit auffälligen „Billboards“ geworben. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir die Reklame für die Burger-Kette mit dem M: Visit the other „Arches of Moab“ auf dem Weg zum Arches National Park.

Im Rahmen der Aktion Season’s Eating kochte ich bereits Chicken & Sausage Gumbo aus Lousiana, Cheddar & Egg Grits with fried smoked pork cheek aus Alabama, Chicken with prunes aus Minnesota und natürlich Mais-Muffins.

Für dieses Event führt meine Reise nach Wisconsin. ENZETT v. Lilienstein hat für nächstes Jahr einen Studienplatz an der Milwaukee School of Engineering und was lag da näher, sich mit den kulinarischen Genüssen dieses Bundesstaates auseinanderzusetzten.978-3829002585 * Schließlich möchte ich DEN Moment der Abschlussfeier in der letzten Reihe nicht versäumen. Inger von Art of Natural Living, Foodbloggerin in Milwaukiee, empfahl mir Fried Cheese Curds.

Dafür gibt es in Culinaria USA * kein Rezept, aber dafür jede Menge Information über Käse des Mittleren Westens der USA. Wisconsin ist „Amerikas Molkereiland“ (America’s Dairyland), hier werden nach Frankreich und Italien weltweit die meisten Käse produziert. Offiziell begann die Käserei als Industriezwieg im Jahr 1841, als Anne Picket die Milch ihrer Kühe mit der Milch von der Nachbarherde mischte und daraus Käse machte. Zwei Käsesorten aus Wisconsin sind eindeutig amerikanischen Ursprungs: Colby und Brick. *

Als milchwirtschaftlich-technische Assistentin weiß ich selbstverständlich, dass Cheese Curds Käsebruchstücke sind. Seit 2016 werden diese auch in Deutschland produziert. Leider ist eine Quelle lt. Wikipedia-Artikel nicht mehr abrufbar, aber das Netz vergisst nichts. Hier ist der Artikel noch nachzulesen. Kurzerhand bestellte ich in der Uckermark 2 Packungen Cheese-Curds,

Cheese-Curds (1)

um damit auf besonderen Wunsch von ENZETT v. Lilienstein Poutine, das kanadische „Nationalgericht“ und

Im Bierteig frittierte Cheese Curds mit Kohlrabidip

Im Bierteig frittierte Cheese Curds mit Kohlrabidip (1)

zuzubereiten. Ein sehr reichhaltiger, aber leckerer Snack, dem der Kohlrabidip ein wenig von der Schwere nimmt. Jedenfalls weiß der Studierende, was ihn in Wisconsin dann erwartet.

Im Bierteig frittierte Cheese Curds mit Kohlrabidip

Menge:2 Portionen

Im Bierteig frittierte Cheese Curds mit Kohlrabidip (2)

Im Bierteig frittierte Cheese Curds oder „Beer Battered Deep Fried Cheese Curds“, wie sie in ihrer Heimat heißen, sind populäre Snacks aus der Küche des US-amerikanischen Mittleren Westens. Serviert werden die frittierten Cheese Curds mit unterschiedlichen Dips, wie z.B. einer BBQ-Sauce oder wie als Im Bierteig frittierte Cheese Curds mit Kohlrabidip

Zutaten:

Kohlrabidip

  • 1 Becker, 175 Gramm, Frischkäse
  • 1 Zitrone, Abrieb und Saft von 1/2
  • Rapsöl
  • kleine und mittelgroße Blätter von 2 Kohlrabi, gewaschen, fein gehackt
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
http://www.cheesecurds.de/Rezept-CC-in-Bierteig.pdf
All Recipes
NDR Visite

ZUBEREITUNG

  1. Für den Kohlrabidip den Frischkäse in einer Schüssel mit einem guten Schuss Rapsöl verrühren. Zitronenabrieb und -saft nach Geschmack zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen, die gehackten Kohlrabiblätter zufügen und alles gut vermengen. Beiseite stellen.
  2. Frittieröl in der Fritteuse oder einem Topf auf 190 °C erhitzen.
  3. Für den Bierteig Mehl, Bier Salz und Eier zu einem ziemlichen dünnen Teig verarbeiten. Die Käsebruchstückchen in den Teig geben und von allen Seiten mit dem Teig benetzen. Überschüssigen Teig auf einem Gitterrost abtropfen lassen. Anschließen im heißen Fett 1 – 2 Minuten goldbraun frittieren. Das überschüssige Fett auf einem Papiertuch abtropfen lassen und heiß servieren.

Poutine (2)

Poutine mit selbstgemachter Gravy(2)

Cheese-Curds (1)

Cheese-Curds (3)

Cheese-Curds (2)

Cheese-Curds (4)

Cheese-Curds (5)

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 – 2 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr USA-typische Rezepte bei Küchenlatein:

Shredded Barbecued Beef – langsam geschmortes, zerrupftes Rindfleisch
Shredded Barbecued Beef – langsam geschmortes, zerrupftes Rindfleisch
Pastrami hausgemacht
Pastrami hausgemacht
Pulled Pork Sandwiches
Pulled Pork Sandwiches
Coleslaw – Kohl-Karotten-Salat
Coleslaw – Kohl-Karotten-Salat
Cheddar & Egg Grits
Cheddar & Egg Grits
Gumbo mit Hühnerfleisch und Chorizo
Gumbo mit Hühnerfleisch und Chorizo
Florida Pie
Florida Pie
Chicken with prunes
Chicken with prunes
Vermont Sauerteigbrot
Vermont Sauerteigbrot
Calico Mais Muffins
Calico Mais Muffins
Lamington Whoopies
Lamington Whoopies
Marshmallows
Marshmallows

Weitere Rezepte der kulinarischen Weltreise in die USA findet ihr bei:

The Apricot Lady – Coleslaw – amerikanischer Krautsalat ǀ Brotwein – Spareribs vom Holzkohlegrill mit Whisky-Tomaten-Sauce + Toastbrot als Weizentoast mit 25 % Vollkornmehl + Pulled Pork mit Biersauce aus dem Ofen + Bürgermeisterstück (Tri Tip Steak) vom Holzkohlegrill ǀ Chili und Ciabatta bei Feinschmeckerle- Shrimp and Corn Fritters – Maisküchlein mit Shrimps ǀ Brittas Kochbuch – Succotash – Ein indianisches Gericht aus Neuengland + New York Cheesecake mit Erdbeeren + Pemmican (Indianische Müesliriegel bzw. -kugeln) ǀ zimtkringel – Biscuits & Gravy ǀ Volkermampft – Bacon Jam – Speck Marmelade… der Helfer für süß und salzig ǀ Gourmandise – Chicago-Style Deep Dish Pizza ǀ Papilio Maackii – American Cherry Pie ǀ USA kulinarisch – Salmon Burger ǀ Mein wunderbares Chaos – Reuben Sandwich ǀ auchwas – Lomi-Lomi-Salmon ǀ Turbohausfrau – Mac ‘n Cheese

Kohlrabi and spinach gratin – June IHCC Potluck!

I try to support our local producers. As often I can I buy local fruit, vegetables, bread, cheese, meat and more at The Food Assembly which started in January this year. It still offers a small selection of vegetable, but I accept the challenge to cook with this offer. The products

Kohlrabi and spinach gratin ingredients

I decided to prepare a

Kohlrabi and spinach gratin

Kohlrabi and spinach gratin-1

for the June Potluck! at IHCC from Hugh Fearnley-Whittingstall. He says kohlrabi isn’t a looker, but it’s the taste that counts. He is right the gratin was delicious.

Kohlrabi and spinach gratin

Yield: 2 servings as a main course

Kohlrabi and spinach gratin-2

If your kohlrabi still has its green leaves attached, combine them with the spinach in this tasty kohlrabi and spinach gratin.

Ingredients:

  • ½ tbsp sunflower oil
  • 1 knob butter, plus a little more for greasing the dish
  • 1 medium onion; about 300 grams, halved and finely sliced
  • Salt and freshly ground black pepper
  • 250 grams kohlrabi, peeled and cut into 3mm thick rounds
  • 125 grams potatoes, peeled and cut into 3mm rounds
  • 1 tsp thyme leaves, chopped
  • 100 ml double cream
  • 100 ml water, chicken or vegetable stock
  • 1 big handful baby spinach, or spinach mixed with kohlrabi leaves
  • 1 tbsp parsley, chopped

TOPPING

  • 15 grams fresh breadcrumbs
  • 15 grams butter, melted
  • 25 grams cheddar or hard goat’s cheese, grated

SOURCE

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Hugh Fearnley-Whittingstall in the Guardian

Instructions

  1. Preheat the oven to 190 °C/375 °F/gas mark 5. Place a medium-sized frying pan over a medium heat. Add the oil and butter, wait until it foams, then add the sliced onion and a pinch of salt, and sauté for 12 minutes, until soft and starting to take on a little colour.
  2. Throw in the kohlrabi, potatoes and thyme, and season generously with salt and pepper. Cook, tossing the mixture occasionally, for another five minutes.
  3. Pour over the cream and stock, simmer gently until the liquid is reduced by half, stir in the spinach and parsley, then place in a lightly buttered gratin dish, about 20 cm x 15 cm x 7cm in size, levelling it out with a spatula as you go. Place the gratin dish on a baking tray.
  4. Blitz together the breadcrumbs, butter and cheese in a blender, and sprinkle over the top of the filling. Bake the gratin in a hot oven for about 35-40 minutes, until all golden and bubbling.

total time: 1 hour
preparation time: 10 minutes
cooking/baking time: 15 minutes + 35 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
April Potluck Collage
 
 
 
For all other great June Potluck! recipes visit the I heart cooking clubs site 
 
 
 

more recipes from Hugh Fearnley-Whittingstall (click)
more recipes and entries in English

Weiße Ratatouille mit rotem Quinoa

Photo Credit: Tastesheriff
Gemüseexpedition 2017

Das Gemüse für die Expedition im Mai ist der Kohlrabi, der hier im Blog eigentlich zu kurz kommt. Ich habe darauf gewartet, dass es Kohlrabi bei den Marktschwärmern auf dem Wochenmarkt 2.0 angeboten wird, aber ich musste auf den Wochenmarkt 1.0 zurückgreifen, um die

Weiße Ratatouille mit rotem Quinoa

Weiße Ratatouille mit rotem Quinoa-2

zuzubereiten. Dort fanden sich auch die Mairübchen. Der Zitronenabrieb und die mediterranen Kräuter verleihen dem Gericht eine sommerliche Frische, köstlich.

Weiße Ratatouille mit rotem Quinoa

Menge: 4 Portionen

Weiße Ratatouille mit rotem Quinoa-1

Zutaten:

  • 70 Gramm Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 200 Gramm Kohlrabi, geschält in ca. 1 cm großen Würfeln
  • 600 Gramm Mairübchen, ohne Grün, geputzt, gewaschen in ca. 1,5 cm großen Würfeln
  • 1 Zitrone, der Saft und Abrieb
  • 200 Gramm Quinoa, rot
  • Salz
  • 1 Essl. Butter
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Basilikum, fein gehackt.
  • 200 Gramm Lauchzwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 200 Gramm Sahne, 10 % Fett; Ulrike: Kaffeesahne *
  • 1 – 2 Essl. Stärke
  • 1 Essl. Thymian, getrocknet
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Garnitur

  • Basilikumblättchen
  • Zitronenabrieb

QUELLE

Köstlich vegetarisch 3/17

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Köstlich vegetarisch 3/2017

ZUBEREITUNG

  1. Quinoa in einem feinen Sieb heiß abspülen in einem kleinen Topf nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. Für die Ratatouille Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze darin anschwitzen. Nach einer Minute, den Knoblauch und Kohlrabi zufügen und unter Rühren ca. 1 Minute mitbraten. Mairübchen zufügen und ebenfalls eine Minute mitbraten. Brühe zugießen und ca. 5 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen.
  2. Am Ende der Garzeit Lauchzwiebeln zum Gemüse geben und etwa 1 Minute mitköcheln lassen. Sahne mit Stärke verrühren, ins Ratatouille einrühren und ca. 2 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Soße leicht angedickt ist. Zitronenschalenabrieb, Basilikum und Thymian unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  3. Quinoa ggf. abgießen, mit Ratatouille auf 4 Tellern portionieren und auf Wunschmit Basilikum und Zitronenschalenabrieb bestreut servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Noch mehr Rezepte mit Kohlrabi (click)

Kohlrabi-Salat

Ein wunderbarer Kandidat für die Rubrik Lunch at work ist der

Kohlrabi-Salat

Kohlrabi-Salat

Der schmeckt nicht nur gut, sondern eine Salatportion enthält schon 2 von 5 Portionen Gemüse und Obst am Tag. Die Pastinake enthält Inulin, das länger satt macht.

Kohlrabi-Salat

Menge: 2 Portionen

Zutaten:

  • 1 Kohlrabi, geschält, fein geraspelt, Blätter für eine Suppe aufbewahren
  • 1 Apfel, entkernt, fein geraspelt
  • 1-2 Pastinaken, geschält, fein geraspelt
  • Ingwer, frisch, geraspelt
  • 1 Zitrone, der Saft
  • Essig
  • 10 g Walnussöl
  • Kräuter, frische oder TK
  • Walnusshälften zur Dekoration

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Die Ernährungs-Docs

ZUBEREITUNG

  1. Den frisch geraspelten Apfel sofort mit Zitronensaft beträufeln. Alle Zutaten miteinander vermengen.
  2. Eine Salatsoße aus Essig und Öl mit frischen Kräutern herstellen und den Salat darin 15 Minuten ziehen lassen.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Kohlrabi

Bärlauch-Frikadellen mit Rahmkohlrabi

Ohne Zweifel, es wird endlich Frühling. Auch bei uns im Garten zeigen sich Bärlauch und Waldmeister.

Bärlauch

Ich habe dann aber doch lieber beim Bio-Bärlauch im (L)aden zugegriffen. Dazu noch ein paar Kohlrabi und Frühlingszwiebeln vom Wochenmarkt und vom Feinschmecker ausgezeichneten Schlachter etwas Hackfleisch und schon stand den

Bärlauch-Frikadellen mit Rahmkohlrabi

Bärlauch-Frikadellen mit Rahmkohlrabi

nichts mehr im Wege. Auch ohne die im Rezept aufgeführten Bratkartoffeln und Kresse hat es uns sehr gut geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bärlauch-Frikadellen mit Rahmkohlrabi und Bratkartoffeln
Kategorien: Bärlauch
Menge: 4 Personen

Zutaten

560 Gramm   Hackfleisch; von Rind oder Schwein
20 Gramm   Bärlauch
600 Gramm   Kohlrabi
600 Gramm   Kartoffeln; fest kochend
60 Gramm   Zwiebeln
60 Gramm   Frühlingszwiebeln
50 Gramm   Räucherspeck
1 Essl.   Petersilie
2 Essl.   Quark
2     Eier
2 Essl.   Semmelbrösel
100 ml   Sahne
1/2 Essl.   Rapsöl
65 ml   Gemüsebrühe
1 1/2 Teel.   Butterschmalz
1 Essl.   Thymian
2 Essl.   Kresse
      Salz, Pfeffer

Quelle

  TV-Sendung"Volle Kanne – Service täglich"
  im ZDF
  Erfasst *RK* 26.04.2004 von
  Barbara Langer

Zubereitung

Vorbereitung
:Kartoffeln säubern, kochen, schälen, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Bärlauch waschen, abtropfen und in Streifen schneiden. Kohlrabi hauchdünn schälen, in Spalten schneiden. Thymian abzupfen. Zwiebeln schälen, feinwürfelig schneiden. Frühlingszwiebeln säubern und in Röllchen schneiden.

Räucherspeck kleinwürfelig schneiden, Petersilie fein hacken. Kresse abschneiden. Hackfleisch mit den Eiern, etwas Zwiebeln, Semmelbrösel, Frühlingszwiebeln, Petersilie und Bärlauch vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Quark unterheben und kleine Frikadellen formen.

Zubereitung
:Pfanne mit etwas Gemüsebrühe erhitzen, Kohlrabi zugeben, eindünsten lassen. Etwas Zwiebeln und Frühlingszwiebeln dazu geben und kurz mit angehen lassen. Würzen und etwas Öl zufügen. Mit Sahne angießen und leicht einreduzieren.

Zwiebeln und Speck in wenig Butterschmalz angehen lassen, Kartoffeln dazu geben und goldgelb anbraten. Zum Schluss etwas Thymian hinein geben und nachwürzen. Frikadellen in heißem Butterschmalz beidseitig auf den Punkt ausbraten.

Anrichten
:Rahmkohlrabi als Bett auf flachem Teller anrichten, Frikadellen darauf setzen, Bratkartoffeln anlegen und mit Kresse bestreuen.

Nährwert pro Person: 656 Kcal – 38 g Fett – 41 g Eiweiß – 36 g Kohlenhydrate – 3 Broteinheiten

=====

mehr Rezepte mit Bärlauch bei Küchenlatein (click)