Schlagwort-Archive: Spargel

Bärlauch-Ricotta-Gnocchi mit grünem Spargel

Die Anregung für

Bärlauch-Ricotta-Gnocchi mit grünem Spargel in Bärlauch-Frischkäsesoße

Bärlauch-Ricotta-Gnocchi mit grünem Spargel

tauchte bei mir irgendwo in irgendeiner Timelina auf, leider weiß ich nicht mehr wo genau. Wenn die Gnocchi fertig sind, steht das wohlschmeckende Gericht auch im Nu auf dem Tisch.

Bärlauch-Ricotta-Gnocchi mit grünem Spargel in Bärlauch-Frischkäsesoße

Menge:2 Portionen

Kategorie: Hauptgericht

Dieses vegetarische Gericht mit grünem Spargel ist in einer halben Stunde auf dem Tisch, wenn die Gnocchi schon fertig sind.

ZUTATEN

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Portion Bärlauch-Ricotta-Gnocchi
    Bärlauch-Ricotta-Gnocchi
  • 3 Essl. Öl; Ulrike: Raps
  • 200 ml Sahne mit 15 % Fett
  • 2-3 EL Kräuterfrischkäse
  • 1 Essl. Bärlauch, gehackt
  • Salz
  • Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von nach:
Anregungen aus dem Zwischennetz

ZUBEREITUNG

  1. Spargel putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. 2 Essl. Öl in einer Pfanne erhitzen und Spargel darin 5 Minuten anbraten
  2. Restliches Öl in die Pfanne geben und die Bärlauch-Ricotta-Gnocchi darin etwa 3 Minuten braten. Sahne und Frischkäse hinzufügen und 5 Minuten einköcheln lassen, bis die Soße eine cremige Konsistenz angenommen hat.
  3. Spargel und Bärlauch in die Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Bärlauch und Spargel bei Küchenlatein

Spargel mit Vollei-Blitzhollandaise

Letztes Wochenende wurde im Hause Küchenlatein mit

Spargel und Vollei-Blitzhollandaise

pargel und Vollei-Blitzhollandaise

angespargelt. Dazu erstand ich bei meinem Lokal-Dealer einen Spargel-Büddel mit folgenden Zutaten:

Spargel-Büddel

Dabei war auch ein Rezept für eine klassisch über dem Wasserbad aufgeschlagene Sauce Hollandaise, dazu hatte ich aber keine große Meinung. Die schnelle Hollandaise nach Tim Mälzer verwendet nur Eigelbe, aber das Eiklar für Amaretti, Eiklarnudeln oder gar Macarons sammeln, wollte ich auch nicht. Wenn Mayonnaise mit Vollei klappt, warum dann nicht auch die Sauce Hollandaise. Es klappt und sie schmeckte sogar ENZETT v. Lilienstein und das will ‚was heißen.

Vollei-Blitzhollandaise

Menge: 1 Rezept

Vollei-Blitzhollandaise

Mit einem Pürierstab ist eine Vollei-Blitzhollandaise keine Hexerei

Zutaten

  • 2 Eier, zimmerwarm
  • 175 Gramm Butter, geschmolzen und anschließend aufgekocht
  • 1 1/2 Teel. Zitronensaft
  • 1 1/2 Teel. Weißwein
  • 1 Essl. Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer, weiß gemahlen

QUELLE

abgewandelt von nach:
Günstig kochen

ZUBEREITUNG

  1. Iin einem hohen Gefäß Eier, Zitronensaft und Weißwein mit einem Stabmixer* kurz aufmixen.
  2. Die heiße Butter in einem langsamen Strahl in das aufgemixte Ei langsam unter kontinuierlichem Mixen wie bei einer Mayonnaiseherstellung einfließen lassen.
  3. Crème fraîche unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Beim Abkühlen dickt die Vollei-Blitzhollandaise noch nach

Gesamtzeit: 10 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Spargelrezepte bei Küchenlatein (click)

Spargel-Soufflé

Im gleichen Beitrag wie der Aprikosen-Lemon-Curd-Streuselkuchen veröffentliche Nigel Slater ein Rezept für Spargel-Soufflé. Das passte gut, denn zur Unterstützung der ortsansässigen Geschäfte erstand ich einen Spargelbüddel

Spargelbüddel

in der grünen Variante. Der enthielt 1,5 kg allerbesten grünen Spargel, den wir aber in der klassischen Variante zu dritt nicht schafften. Für jeden Mund ein Pfund (Spargel) ist dann doch zu reichlich bemessen. Den zu viel gegarten Spargel brachte ich dann in dem sehr köstlichen

Spargel-Soufflé

Spargel-Soufflé

unter.

Spargel-Soufflé

Menge: 2-3 Portionen

Spargel-Soufflé

Bei der Zubereitung des Spargel-Soufflé in einer flachen Auflaufform schauen die Spargelstangen durch die Käsewolken hindurch.

Zutaten

Vorbereitung AUFLAUFFORM 28 cm x 22 cm

  • 1 Stck. Butter
  • 2 Essl. Parmesan fein gerieben
  • 12 Stangen Spargel, 8 Minuten in Salzwasser gegart und abgetropft

Soufflé

  • 300 ml Milch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleine Zwiebel, etwa 70 Gramm, geschält
  • 15 Gramm Estragon, die gehackten Blätter; Ulrike: Salbei
  • 55 Gramm Butter
  • 50 Gramm Mehl
  • 4 Eier, Größe M, Eiklar und Eidotter getrennt
  • 125 Gramm Käse, z.B. Gruyère; Cheddar; Ulrike: Flachlandtiroler
  • 2 Essl. Parmesan fein gerieben

QUELLE

abgewandelt von nach:
Nigel Slater im Observer 20.04.2020

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 200 °C Umluft/Gas 6 vorheizen. Die Auflaufform ausbuttern und mit 2 EL Parmesankäse ausstreuen. Milch mit Lorbeerblatt und Zwiebel kurz aufkochen, von der Kochstelle nehmen und einige Minuten stehen lassen.
  2. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen, Mehl zufügen und unter ständigem Rühren 2 – 3 Minuten anschwitzen. Zwiebel und Lorbeerblatt aus der Milch entfernen und die Milch portionsweise unterrühren, bis die Sauce andickt. Einmal kurz aufkochen lassen und unter Rühren weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Sauce von der Kochstelle nehmen, kurz abkühlen lassen und die Eidotter unterrühren.
  3. Käse – bis auf den Parmesan – und Blattgewürze in die Sauce geben. Eiklar steif schlagen, unter die Käsemasse heben und sofort in die vorbereitete Auflaufform geben. Die Spargelstangen in der Sauce verteilen, mit Parmesankäse bestreuen und 20 – 25 Minuten backen, bis die Masse aufgegangen ist und eine goldbraune Farbe hat.

Gesamtzeit: 1,5 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 Minuten