Schlagwort-Archive: Pasta

Pasta mit Hähnchen, Bacon, Erbsen und Sahne

Diesen Monat ist bei „Alle lieben Pasta!“ die Kombination aus Pasta und Geflügel gefragt. Diana Henry sagt:

When life gives you lemons, make sure you get a chicken in, too

Diana Henry mag

Pasta mit Hähnchen, Bacon, Erbsen und Sahne

Pasta mit Hähnchen, Bacon, Erbsen und Sahne (1)

am liebsten mit Cavatelli, es geht aber auch jede andere Nudelsorte. Pasta geht immer, Hähnchen auch, hier geht beides mit Erbsen und Panchetta eine wunderbare Kombination ein. Die Minze gibt eine erfrischende Note.

Pasta mit Hähnchen, Bacon, Erbsen und Sahne

Menge:4 Portionen

Pasta mit Hähnchen, Bacon, Erbsen und Sahne (2)

Minze gibt diesem Rezept für Pasta mit Hähnchen, Bacon, Erbsen und Sahne eine frische Note

Zutaten:

  • 225 Gramm Cavatelli-Nudeln; Ulrike: Muschelnudeln
  • 15 Gramm Butter
  • 1 kl. Zwiebel, gepellt, fein gewürfelt
  • 70 Gramm Panchetta, gewürfelt; Ulrike: Bacon
  • 3 Zehen Knoblauch, gepellt, fein gewürfelt
  • 200 Gramm Hähnchenfleisch, gegart, in Stücke zerteilt
  • 175 Gramm Erbsen, frisch oder TK; etwa 450 – 500 Gramm in der Schote
  • 250 Gramm Sahne; Ulrike: Kaffeesahne *
  • 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 6 Zweige Minze, die Blättchen, frisch gehackt, alternativ 1 Essl. gehackte Petersilie
  • Parmesan, gerieben, zum Servieren

QUELLE

ISBN 978-3869136172 *

abgewandelt von nach:
Diana Henry
Alle meine Hähnchen –
Rezepte für jeden Tag und jeden Anlass
*
ISBN 978-3869136172

ZUBEREITUNG

  1. Die Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  2. Inzwischen in einer Pfanne die Butter für die Sauce erhitzen. Zwiebelwürfel und Panchetta darin anschwitzen, bis diese weich und goldbraun sind. Knoblauchwürfel zufügen und 2 Minuten mitbraten. Hähnchenfleisch, Erbsen, Sahne und Zitronenschale zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen, kurz aufkochen lassen, dann die Temperatur reduzieren. Die Kräuter einstreuen und etwa 1 Minute ziehen lassen, damit die Kräuter die Sauce aromatisieren.
  3. Die Nudeln abgießen und zur Sauce in die Pfanne geben. Gut durchmischen, abschmecken und mit Parmesan bestreut servieren.
  4. Mehr Parmesan in einer Schüssel dazu reichen.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 – 13 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon
Photo Credit: Tastesheriff
Alle Lieben Pasta 2018
 
 
 
 
Mein Beitrag zu Claras achter Runde „Alle lieben Pasta!“ .
 
 
 
 

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten

Auf der Suche nach einem Rezept für Sommerpasta der 7. Runde bei Clara stieß ich auf das Rezept für

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten (1)

von Mark Bittman in der NY Times. Da der Mais hier noch nicht reif ist,nahm ich Dosenmais, was dem Geschmack keinen Abbruch tat. Besonders gut hat uns der Estragon dazu gefallen. Ein wirklich köstliches Pastarezept mit Sommergemüse.

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten Button-English

Menge: 3 Portionen

Pasta mit Mais, Zucchini und Tomaten (2)

Eine herzhafte Pasta mit Sommergemüse, der die Maiskörner einen knackigen Biss verleihen.

Zutaten:

  • 3 Essl. Olivenöl oder 2 Essl. Olivenöl + 1 Essl. Butter
  • 175 Gramm Maiskörner von 2 – 3 Kolben, Ulrike: 250 Gramm Dosenmais
  • 110 Gramm Zwiebel oder Schalotten, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gehackt, etwa ¼ Teel., optional
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1 – 2 Zweige Estragon, fein gehackt
  • 600 Gramm Tomaten, fein gewürfelt
  • 250 grams Penne rigate n.41 *

QUELLE

abgewandelt von nach:
Mark Bittman NY Times

ZUBEREITUNG

  1. Einen Topf mit Wasser und Salz für die Nudeln zum Kochen bringen. Das Öl in der Pfanne erhitzen, Maiskörner zufügen und unter Rühren anbraten, bis sie anfangen zu bräunen. Zucchini zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und ebenfalls anbraten, bis die Zucchini braun werden.
  2. Zwiebeln und ggf. Knoblauch zufügen und 5 Minuten mitdünsten, bis die Zwiebeln anfangen weich zu werden. Estragon zufügen und nach einer halben Minute die Tomaten. Die Pasta in das kochende Wasser geben und nach Packungsanleitung al dente kochen.
  3. Während die Pasta kocht, die Sauce weiterköcheln lassen, die Hitze reduzieren, wenn die Tomaten anfangen, zu zerfallen. Wenn die Sauce zu trocken wird, etwas Kochwasser von der Pasta zufügen. Wenn die Pasta gar ist, abgießen und mit der Sauce und dem restlichen Öl bzw. Butter vermengen.

Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon
Photo Credit: Tastesheriff
Alle Lieben Pasta 2018
 
 
 
 
Mein Beitrag zu Claras siebter Runde „Alle lieben Pasta!“ .
 
 
 
 

Paradeiserspaghetti

Im Februar geht es bei der zweiten Runde „Alle lieben Pasta“ bei Clara um die Tomate. Dazu habe ich das Buch Austro Pasta*, das im Jahre 2010 erschien, durchgeblättert und blieb bei

Paradeiserspaghetti

Paradeiserspaghetti (1)

hängen. Der Begriff Paradeiser leitet sich vom Paradiesapfel ab, ein schöner Ausdruck für die Tomate, die durch ihr ausgeprägtes und unverwechselbares Aroma besticht. Das Rezept verwendet Dosentomaten, damit holt man sich im Februar einen Vorgeschmack von Sommer auf den Teller, bis es wieder aromatische Tomaten zu kaufen gibt. Einfach, köstlich, gut und mit Zutaten aus dem Vorrat schnell gemacht.

An Austro Pasta * gefällt mir, dass die angegebenen Pastamengen für sechs Häppchenportionen für ein nettes „Ein-Gang-Menü“ für zwei eignet. Da bleiben bei uns keine Reste.

Paradeiserspaghetti

Menge: 2 Portionen

Paradeiserspaghetti (2)

Pasta geht immer. Diese Paradeiserspaghetti bzw. Tomatenspaghetti werden mit aromatischen Tomaten aus der Dose hergestellt und zaubern im Winter einen Hauch von Sommer auf den Teller

Zutaten:

  • 200 Gramm Spaghetti
  • Salz
  • Olivenöl
  • 200 Gramm Paradeiser (Tomaten), gehackt, aus der Dose
  • 20 ml Olivenöl
  • 60 ml Weißwein
  • 60 ml Gemüsefond
  • 1 Teel. Ketchup; Ulrike: Stachelbeerketchup
  • 1/2 Bund Basilikum, gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tabasco
  • Parmesan, gehobelt zum Bestreuen

QUELLE

978-3706624725*

abgewandelt von nach:
Austro Pasta. 250 raffiniert einfache Rezepte*
ISBN 978-3706624725

ZUBEREITUNG

  1. Paradeiser in Olivenöl andünsten, mit Weißwein ablöschen, etwas einkochen lassen. Gemüsefond, Ketchup and Basilikum zugeben. Mit Salz, Pfeffer and Tabasco abschmecken.
  2. Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen. Aus dem Kochwasser heben, abtropfen lassen und mit etwas Olivenöl vermischen.
  3. Nudeln mit der Sauce vermengen and in tiefen Tellern anrichten. Mit gehobeltem Parmesan bestreuen.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon
Photo Credit: Tastesheriff
Alle Lieben Pasta 2018
 
 
 
 
Mein Beitrag zu Claras zweiter Runde „Alle lieben Pasta!“ .
 
 
 
 

Noch mehr Rezepte aus dem Buch Austro Pasta*:

Steirische Fleckerl mit Käfer Borlottibohnen und Schweinebraten
Steirische Fleckerl mit Käfer Borlottibohnen und Schweinebraten
Schinken-Rahm-Fleckerl
Schinken-Rahm-Fleckerl
Fleckerl mit frischem Schotten, Blaumohn und Mohnöl
Fleckerl mit frischem Schotten, Blaumohn und Mohnöl