Erbsensuppe – Arfensupp

Als Schleswig-Holsteinerin habe ich schon viele – über die Grenzen des Landes zwischen den Meeren hinaus bekannte – Gerichte im Blog verewigt. Aus nachvollziehbaren Gründen stehen nicht alle davon auf den Speisekarten. Dem Inschennör gelüstete es nach

Erbsensuppe – Arfensupp

Erbsensuppe-Arfensupp

Ich nahm dazu Ella Orth, Praktisches Kochbuch für die Schleswig-Holsteinische Küche * zur Hand und kochte die Variante mit Eisbein im Slowcooker für Sylvia, die sich näher mit Schleswig-Holstein beschäftigen möchte. Es gibt im Netz zahlreiche Rezepte für Holsteinische Erbsensuppe, die es weder bei uns noch beim Inschennör als „frische Suppe mit Erbsen und Klößen“ gab. Für die Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen wurde extra Wasser aus einem anderen Brunnen geholt, erinnert der Inschenör, da die Erbsen sonst nicht weich wurden. Das lässt sich auch mit einem Teel. Natron bewerkstelligen.

Geschmeckt hat die Erbsensuppe hervorragend. Für den Vorrat haben wir die auch eingekocht, da freuen wir uns jetzt schon, ein Glas zu öffnen.

Erbsensuppe – Arfensupp

Menge: 8 Portionen

Erbsensuppe-Arfensupp

Zutaten

  • 1,5 kg Eisbein
  • 500 Gramm Grüne Erbsen, getrocknet, ungeschält, über Nacht eingeweicht
  • 1 groß. Zwiebel, geschält, gewürfelt
  • 1 Bund Suppengrün<, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 500 Gramm Kartoffeln, mehlig kochend geschält, gewürfelt
  • Salz, Pfeffer
  • ggf. Weckgläser *, Einkochringe * und Klammern

QUELLE

B0000BM52S *

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Praktisches Kochbuch für die
Schleswig-Holsteinische Küche
*

ZUBEREITUNG

  1. Eingeweichte Erbsen mit den Kartoffel- und Gemüsewürfeln in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben. Eine Kuhle für das Fleisch eindrücken und dieses hineingeben. Wasser zugeben, bis alle Zutaten gerade bedeckt sind. Deckel aufsetzen und 6,5 bis 8,5 Stunden „high“ schmurgeln lassen, bis die Erbsen weich sind.
  2. Je nach dem wie hart die Erbsen noch sind, das gegarte Fleisch schon eher aus dem Topf nehmen.
  3. Lorbeerblatt entfernen und je nach gewünscher Konsistenz ein Teil der Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Erbsensuppe bei Bedarf in Einmachgläser füllen. Gummiringe auf die Innenseite der Glasdeckel legen. Glasdeckel auflegen, die Gläser mit 2 Klammern verschließen und 90 Minuten bei 100 °C einkochen.

Topfgröße: 6,5 Liter Ulrike: Slow Cooker von Bartscher*
Gesamtzeit: 8,5 h
Vorbereitungszeit: 15 Minuten + Einweichzeit
Koch-/Backzeit: 6 – 8 h + Einkochzeit

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Eintöpfe aus Schleswig-Holstein bei Küchenlatein:

Brotwein Bloggerevent Deutsche Küche

folgende Blogs kochten auch Rezepte aus Schleswig-Holstein:

Brotwein: Birnen, Bohnen und Speck + Grünkohl mit Kassler und karamellisierten Kartoffeln + Holsteiner Landbrot – Bauernbrot mit Sauerteig | Chili und Ciabatta: Holsteinisches Schwarzsauer mit Grießklößen | Küchentraum & Purzelbaum Friesenkekse | Leberkassemmel: Labskaus | Kaffeebohne: Krabben mit Rührei und Radieschen | Brittas Kochbuch: Büsummer Krabbenragout – nicht ganz authentisch + Weißkohl mit Lamm und Äpfeln aus dem Slowcooker

5 thoughts on “Erbsensuppe – Arfensupp

  1. Pingback: Friesenkekse - Deutsche Küche - Küchentraum & Purzelbaum

  2. Pingback: Holsteinisches Schwarzsauer mit Grießklößen – Chili und Ciabatta

  3. Sylvia von Brotwein

    Mit Eisbein habe ich Erbsensuppe noch nie gekocht, wird aber bestimmt lecker. Sehr interessant die Information, dass man früher gegebenenfalls woanders sein Kochwasser holte, damit die Erbsen auch weich wurden. Solche Rezeptanmerkungen gibt es heute kaum noch.
    Vielen Dank für den schönen Beitrag und die Infos zu verschiedenen Brunnenwässern.
    Liebe Grüße Sylvia

    Antworten
  4. Pingback: Blog-Event: Deutsche Küche – Schleswig-Holstein – Krabben mit Rührei und Radieschen – Kaffeebohne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.