Schlagwort-Archive: Paneer

Tawa Panir

Diesen Monat führt uns die Kulinarische Weltreise nach Indien. Ich war ganz überrascht, wie viele Gerichte indischen Ursprungs ich schon gekocht habe. Als dann bei den Marktschwärmern Kiel Panir aus Schleswig-Holstein angeboten wurde, wollte ich den Unterschied zu selbst gemachten Panir testen. Ich suchte nach einem weiteren Rezept dafür und wurde bei Valentinas Kochbuch fündig. Die Konsistenz ist etwas anders, weicher als der selbst gemachte, aber geschmacklich konnte ich keinen großen Unterschied feststellen.

Tawa Panir

Tawa Panir (1)

Die Optik dieses Gerichtes ist eher nicht der Burner, aber der Geschmack ist umwerfend. Die Zutatenliste ist zwar lang, aber so schlimm ist es nicht, wenn alles „Mise en Place“ ist, dann ist alles schnell zusammengerührt.

Tawa Panir

Menge: 2 Portionen

Tawa Panir (2)

Zutaten:

  • 225 Gramm Panir, in Würfel geschnitten; Ulrike: 230 g, das entspricht etwa der Menge, die man aus 2 Litern Milch erhält
  • 2 Essl. Sonnenblumenöl

Marinade

  • 50 Gramm Joghurt, mindestens 3,5 % Fettgehalt
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • ¼ Teel. Salz
  • ¼ Teel. Kurkuma, gemahlen
  • ¼ Teel. Chilipulver
  • 2 Essl. Sonnenblumenöl
  • ½ Teel. Kreuzkümmelsamen
  • ½ Teel. Ajowan; Königskümmel
  • 1 Stück Ingwer (2,5 cm), geschält und fein gehackt, etwa 12 g
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt; etwa 120 Gramm
  • 1 grüne Chilischote, fein gehackt
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • ½ Teel. Salz
  • ½ Teel.Chilipulver
  • ½ Teel. Koriander, gemahlen
  • ½ Teel. Garam Masala
  • 200 ml Wasser
  • 1 Essl. Kasuri Methi; getrocknete Bockshornkleeblätter
  • 2 Essl. flüssige Schlagsahne

Zum Servieren

  • Reis oder Naan-Brot, nach Belieben

ZUBEREITUNG

  1. Für die Marinade Joghurt, Tomatenmark, Salz, Kurkuma und Chilipulver in einer Schüssel gut vermischen. Die Panirwürfel zufügen und verrühren, sodass sie rundum mit Marinade bedeckt sind. Die Schüssel abdecken und 1 Stunde beiseitestellen.
  2. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Das Sonnenblumenöl in einem weiten Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Kreuzkümmel und Ajowan zugeben und anbraten, bis sie anfangen zu knistern. Ingwer und Knoblauch untermischen und 1 Minute garen, dann Zwiebel und Chili zugeben und unter gelegentlichem Rühren etwa 8–10 Minuten garen, bis die Zwiebel goldbraun wird.
  3. Tomatenmark, Salz, Chilipulver, gemahlenen Koriander, Garam Masala und Wasser zugeben, den Deckel auflegen, die Temperatur auf eine niedrige Stufe reduzieren und in 10–15 Minuten gar köcheln. Den Topf vom Herd nehmen und beiseitestellen.
  4. Für den Panir das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Käsewürfel aus der Marinade nehmen und portionsweise und unter gelegentlichem Wenden etwa 2 Minuten gleichmäßig in dem heißen Öl bräunen. Die fertig gebratenen Portionen in die Sauce geben.
  5. Den Topf mit dem gebratenen Panir und der Sauce bei mittlerer Temperatur zurück auf den Herd stellen. Die getrockneten Bockhornkleeblätter und die Schlagsahne unterrühren und alles 5 Minuten garen, bis die Sahne heiß ist. Heiß servieren und nach Belieben Reis oder Naan dazu reichen.

Gesamtzeit: 1 Stunde + Marinierzeit
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Die kulinarische Weltreise (quer)

Weitere Rezepte aus Indien bei Küchenlatein:

Aloo Paratha
Aloo Paratha
Aprikosen- Lamm- Curry (Jardaloo ma Gosht )
Aprikosen- Lamm- Curry (Jardaloo ma Gosht )
Paneer
Paneer
Saag Paneer
Saag Paneer
Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar
Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar
Rogan Josh
Rogan Josh
Keema mit Erbsen
Keema mit Erbsen
Naan – Madhur Jaffrey
Naan – Madhur Jaffrey
Oasis Naan
Oasis Naan
Rotes Linsencurry mit Naan
Rotes Linsencurry mit Naan
Mulligatawny Soup
Mulligatawny Soup
Red cabbage and cashew biryani
Red cabbage and cashew biryani

mit mir sind nach Indien gereist:

Mein wunderbares Chaos: Ein bisschen indisch, ein bisschen britisch: Mulligatawny || Brittas Kochbuch: Tandoori-Paratha + Masala-Gemüse + Gajer Gosht – Rindfleisch mit Möhren und Paprika || German Abendbrot: Paratha mit Koriander + Cabbage Thoran – veganes Spitzkohl Curry + Lamb Madras || Bento Helke: Indische Lunchboxen + Lunchbox mit Spinatcurry + Palak Paneer in der Box || Chili und Ciabatta: Indischer Krustenbraten mit fruchtiger Sauce || Volker mampft: Keoti Dal – gemischtes Dal mit selbgemachtem Roti + Indien das Kochbuch – Buchrezension zur kulinarischen Weltreise + Nariyal ki Kheer – Indisches Dessert für Anfänger || Stadt Land Gnuss: Kürbis-Chutney || Brotwein: Naan – indisches Fladenbrot aus der Pfanne + Rotes Hühnercurry + Blumenkohl-Kartoffel-Curry || Zimtkringel: Fastfood auf indisch: Pakora

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar

Bei ihr waren es spanische Strauchtomaten, bei mir welche aus den Niederlanden. Auch meine sahen verführisch nach Sommer aus und entpuppten sich als geschmacklose, rote Kugeln. Das war bei mir nicht so schlimm, denn sie sollten zu

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar

Curry mit Erbsen und Käse - Paneer mattar (1)

im Slowcooker weiterverarbeitet werden. Die Zubereitung im Slowcooker trotzt auch der wässrigsten Tomate noch Geschmack ab und war in dieser Kombination eine leckere Mahlzeit.

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar

Menge: 2 Portionen

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar (2)

Curry mit Erbsen und Käse – Paneer mattar: Ein vegetarisches nordindisches Gericht, das aus Erbsen und Paneer in einer Tomatensauce besteht und mit Garam Masala gewürzt is

Zutaten:

Curry mit Erbsen und Käse - Paneer mattar Zutaten

  • 2 Essl. Butterschmalz
  • 1 mittlere Zwiebel, etwa 110 Gram, schälen, in feine Würfel schneiden
  • 2 Zehen Knoblauch, ohne Schale
  • 1 Chilischote, alternativ: Chilipulver
  • 1 Stück Ingwer, in Größe einer Walnuss, etwa 10 Gramm geschält
  • 2 große Tomaten, etwa 360 Gramm
  • 200 – 250 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Teel. Koriander, gemahlen
  • 1/2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 Teel. Kurkuma, gemahlen
  • 1/2 Teel. Salz
  • 150 Gramm Erbsen, TK
  • Paneer, aus 2 Litern Milch, etwa 250 Gramm
  • 75 Gramm Joghurt, natur
  • Petersilie, gehackt zum Servieren.

ZUBEREITUNG

  1. Bitterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer Hitze braun anbraten und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.
  2. Knoblauchzehen, Chilischote bzw. Chilpulver, Ingwer und Tomaten in einen Zerhacker * geben und sehr klein hacken, zur Zwiebel in den Keramikeinsatz geben. Brühe angießen und mit den Gewürzen abschmecken. Auf LOW etwa 3 Stunden garen.
  3. Slowcooker auf HIGH schalten, die Erbsen zur Sauce geben. Paneer würfeln und in etwas Fett in einer Pfanne braun braten, mit dem Joghurt zum Curry geben. Weitere 30 Minuten auf HIGH erhitzen.
  4. Mit gehackter Petersilie servieren.

Topfgröße: 1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen*
Gesamtzeit: 4 h
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 3 h LOW und 1 h HIGH

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Rezepte für den 1,5-l-Slowcooker bei Küchenlatein

Saag Paneer

This week I♥CC is looking for recipes that have new ingredients and/or ingredients that you haven’t cooked with often and want to get to know a little better. Kim had examples in mind like amaranth, barley, or quinoa or even a natural sugar, such as date sugar, brown rice syrup or coconut blossom sugar. For a North German barley is an old hat, and sugar is sugar, just another combination of monosaccharides. I’ve never cooked with paneer. There were rumours that paneer is available for purchase in Indian shops, but I made my own and used it for

Saag Paneer

Saag Paneer Heidi Swanson (1)

Mission accomplished. I have to work on the paneer consistency, I’ll definitely will use paneer more often.

Saag Paneer

Yield: 2-3 servings

Saag Paneer Heidi Swanson (2)

Saag paneer, an Indian classic recipe: chopped spinach, golden-crusted paneer cheese, spices, and finished with toasted sesame.

Ingredients:

  • 300 grams fresh (baby) spinach, well washed and dried or frozen chopped spinach, thawed
  • 2 tablespoons ghee, clarified butter, or unsalted butter
  • 170 grams paneer cheese, cut into 1-cm cubes
  • 1 medium onion, finely chopped, about 110 grams
  • scant 1/4 teaspoon fine grain sea salt
  • 1 large garlic cloves, finely chopped
  • 1/2 tablespoon grated fresh ginger
  • 1/2 tablespoon spice mixture
  • 1/8 teaspoon turmeric
  • 120 ml buttermilk
  • splash of cream or dollop of plain yogurt (optional)
  • fresh lemon to finish, and toasted sesame seeds to sprinkle

SPICE MIXTURE

  • 2 tablespoons cumin seed
  • 1 tablespoons coriander seed
  • 2 teaspoons mustard seed
  • 1 teaspoon red pepper flakes
  • 1/8 teaspoon cardamom seeds
  • 3 whole cloves

SOURCE

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Heidi Swanson

Instructions

  1. SPICE MIXTURE: Grind spices as finely as possible using a mortar and pestle or spice grinder. Store in an airtight container and use as needed.
  2. Chop the spinach well, and set aside in a large bowl. If you’re using frozen spinach, squeeze out as much of the moisture as possible and set aside.
  3. While you’re chopping spinach, cook the paneer in one tablespoon of the butter over medium heat in a large skillet. Make sure the paneer is in a single layer and use a spatula to flip it regularly so all sides get deeply brown. This typically takes 7 minutes or so. Remove from the pan and set aside.
  4. Heat the other tablespoon of butter in your largest soup pot. Add the onions and salt, and saute until the onions soften up, five minutes or so. Add the garlic, ginger, spice mixture, and turmeric. Cook, stirring frequently, until fragrant and nicely combined – a minute or two.
  5. Turn the heat up to medium-high and add the spinach to the pan all at once, if possible. Cook, stirring all the while, until the spinach is collapsed and wilted, a couple of minutes. If you need to add the spinach in batches (adding more spinach as it collapses), that is fine too, just do it as quickly as possible. Unsing frozen spinach, let it warm through.
  6. Stir in the buttermilk and cream and heat gently while stirring. If the mixture seems dry, add more buttermilk a splash at a time (this rarely happens to me). Taste and add more salt if necessary and more red pepper flakes if you like. Add a generous squeeze of fresh lemon juice, stir in the paneer, sprinkle with sesame seeds and serve.

total time: 40 minutes
preparation time: 15 minutes
cooking/baking time: 15 minutes

 
*=Affiliate-Link to Amazon
 
 
Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
Potluck Heidi Swanson
 
 
 
For all other great Expand Your Pantry! recipes visit the I heart cooking clubs site
 
 
 
 
 
more recipes from Heidi Swanson