Schlagwort-Archive: Rote Beete

Rezepte mit Beete

Rezepte mit Beete

In dieser Sammlung gibt es Rezepte mit Roter, Gelber oder Ringelbete

Rezepte mit Beete: Beetroot & goat's cheese tart
Beetroot & goat’s cheese tart
Beetroot and Chocolate Cake
Beetroot and Chocolate Cake
Beetroot and Walnut Hummus
Beetroot and Walnut Hummus
Ceviche mit Grünkohlsalat
Ceviche mit Grünkohlsalat
Gelbe Bete Risotto
Gelbe Bete Risotto
Gelbe-Bete-Nudeln mit Riesengarnelen
Gelbe-Bete-Nudeln mit Riesengarnelen
Gelbe-Bete-Salat
Gelbe-Bete-Salat
Gelbe-Bete-Suppe mit Kürbiskernen
Gelbe-Bete-Suppe mit Kürbiskernen
Gelbe-Bete-Quinotto mit Ziegenfrischkäse und karamellisierten Walnüssen
Gelbe-Bete-Quinotto mit Ziegenfrischkäse und karamellisierten Walnüssen
Labskaus vegetarisch
Labskaus vegetarisch
Mixed Beet Salad
Mixed Beet Salad
Rote Be(e)te Brownies
Rote Be(e)te Brownies
Rote-Bete-Suppe mit Birnen-Quark-Knödel
Rote-Bete-Suppe mit Birnen-Quark-Knödel
Salat aus Gelber Bete
Salat aus Gelber Bete
Schokokuchen mit Roter Bete
Schokokuchen mit Roter Bete
Semmel-Käse-Knödel auf Rote-Bete-Rotkraut
Semmel-Käse-Knödel auf Rote-Bete-Rotkraut
Winterliche Roulade mit Gelber Bete
Winterliche Roulade mit Gelber Bete
Yellow beet, goat's cheese and caper pizza
Yellow beet, goat’s cheese and caper pizza

Beetroot and walnut hummus

Cooking educates: The I♥CC motto this week: Dippity Do Dah! . Just dip in and have a taste, ice cream or a book about dips978-1511591676 *

The Food Assembly had pretty yellow beets for this

Beetroot and walnut hummus

Beetroot and walnut hummus (1)

Hugh says this hummus is wonderful to scoop up with flatbreads or in a sandwich with goats’s cheese

Beetroot and walnut hummus sandwich

This sandwich with almost local ingedients was really divine.

Beetroot and walnut hummus

Yield: 4 servings

Beetroot and walnut hummus (2)

A revelation for people who claim not to like beetroot, or walnuts come to that – is wonderful with crisp crudites, in a sandwich with goat’s cheese, or scooped up with flatbreads.

Ingredients:

  • 50 grams walnuts
  • 1 tablespoon cumin seeds
  • 25 grams stale bread, crusts removed
  • 200 grams cooked beetroot, cut into cubes; I cooked them 40 minutes in a steamer
  • 1 tablespoon tahini (sesame seed paste)
  • 1 large garlic clove, crushed
  • 1 lemon, the juice
  • Sea salt
  • black pepper, freshly ground
  • a little olive or rapeseed oil

SOURCE

ISBN: 978-0747598404ISBN: 978-0747598404 *

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Hugh Fearnley-Whittingstal
River Cottage EverydayISBN: 978-074759840 *
ISBN: 978-074759840

Instructions

  1. Put the walnuts on a baking tray and toast in an oven preheated to 180°C/Gas Mark 4 for 5-7 minutes, until fragrant. Leave to cool.
  2. Warm a small frying pan over a medium heat. Add the cumin seeds and dry-fry them, shaking the pan almost constantly, until they start to darken and release their aroma – this should take less than a minute, so be careful not to burn them. Crush the seeds with a pestle and mortar or a spice grinder.
  3. Break the bread into small chunks, put in a food processor or blender with the walnuts and blitz until fine. Add the beetroot, tahini, most of the garlic, a good pinch of the cumin, half the lemon juice, a little salt and a good grind of pepper, then blend to a thick paste.
  4. Taste the mixture and adjust it by adding a little more cumin, garlic, lemon, salt and/or pepper, blending again until you are happy with it. Loosen with a dash of oil if you think it needs it.Refrigerate until required but bring back to room temperature to serve.

total time: 1 hour + cooling time
preparation time: 5 minutes
cooking/baking time: 40 minutes for the beets

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
Dippity Do Dah!
 
 
 
For all other great Dippity Do Dah! recipes visit the I heart cooking clubs site
 
 
 

Deutschland vegetarisch: Labskaus

Pini’s Gourmet Handbuch* definiert Labskaus als tradtionsreiches, Reste verwertendes Seemannsgericht, das auch an Land gegessen wird. Es besteht im wesentlichen aus gepökeltem Rindfleich, Kartoffeln und Roter Beete in zusammengemuster Innigkeit. Stevan Paul serviert diesen – zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftigen, aber wohlschmeckenden – Klassiker in Deutschland vegetarisch* in der vegetarischen Variante, bei der es nicht auffällt, dass sie ohne Pökelfleisch und Hering auskommt. Gewöhnungsbedürftig für mich war das Rote Beete/Kartoffelverhältnis von 1:2. Meine Oma hielt es da eher wie Frau Kürtz in ihrem Das Kochbuch aus Schleswig-Holstein (Landschaftsküche)* von 1:2,5, ich bin eher für ein Verhältnis von 1:3. Bekanntermaßen bin ich ja nicht so der Rote-Beete-Fanatiker.

Wichtig bei vegetarischen Gerichten finde ich ja immer das gute Kaugefühl, das hier durch die Stückchen von Roter Beete und Kartoffeln erreicht wird. Dazu die Dillzwiebeln und ein kross gebratenes Spiegelei, das

Labskaus vegetarisch

Labskaus vegetarisch

schmeckte köstlich, aber mir durch die Rote Beete etwas zu erdig. Beim nächsten Mal für mich mehr Kartoffeln. Der Inschennör krönte das ganze noch mit einem Rollmops, weil der ihn beim Einkauf so anlachte, wirklich gebraucht hätte er den nicht.

Zubereitet habe ich das Ganze im Dampfgarer.

Rote-Beete-Kartoffelstampf oder Labskaus vegetarisch

Menge:2 Portionen

Die vegetarische Version des alten Seemannsessen Labskaus

Zutaten:

  • 400 Gramm Kartoffeln, mehlig, Ulrike: Afra
  • 2 kleine Rote Beete à ca. 100 Gramm
  • 75 Gemüsebrühe, heiß
  • 50 ml Gewürzgurkenwasser
  • 30 Gramm Butter
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2,5 Essl. Rapsöl
  • 2 Zweige Dill
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 4 Gewürzgurken, nach dem Rezept von @schwakas Mama

QUELLE

*

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Deutschland vegetarisch *
ISBN: 978-3850337397

ZUBEREITUNG

  1. Die Rote Beete und die Kartoffeln bei 100 °C 50 Minuten garen. Je nach Größe sind die Kartoffeln auch schon eher gar.
  2. Kartoffeln pellen und mit heißer Gemüsebrühe, Gurkenwasser und 25 Gramm Butter in einem Topf nicht zu fein stampfen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und zugedeckt warm stellen.
  3. Rote Beete kalt abschrecken, fein häckseln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, unter den Kartoffelstampf rühren und zugedeckt warm stellen.
  4. Die Zwiebel in einer Pfanne in 1,5 Esslöffel Öl goldbraun braten. Dill fein schneiden und die restliche Butter zugeben. 1 Minute weiter braten, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und zugedeckt warm stellen.
  5. Restliches Öl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen, Eier hineinschlagen und zu Spiegeleiern braten, salzen und pfeffern. Den Rote-Beete-Kartoffelstampf mit Gewürzgurken und Spiegeleiern auf vorgewärmten Tellern anrichten, die gebratenen Dill-Zwiebeln darauf verteilen und sofort servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 Minuten

*=Affiliate-Link zu Amazon