Schlagwort-Archive: parsnips

Rezepte mit Pastinaken

Rezepte mit Pastinaken in deutscher Sprache

Pastinake und Petersilienwurzel

Die Petersilienwurzel ist optisch von der Pastinake kaum zu unterscheiden. Während der Blattansatz bei der Pastinake eingesunken ist, wölbt sich dieser bei der Petersilienwurzel wie ein kleiner Berg nach oben, wie auf dem obigen Bild zu sehen ist: Links die Pastinake, rechts die Petersilienwurzel. Zudem hilft der Geruch, die beiden Gemüse zu unterscheiden. Riecht die Rübe eher herb und erdig, hat man eine Petersilienwurzel vor sich; ein süßlicher Duft zeigt eine Pastinake an.

Rezepte mit Pastinkaken in englischer Sprache Rezepte mit Pastinaken in englischer Sprache

Pasta with Parsnip and Bacon

This week in the GFGF theme of vegetables, parsnips, my choice.

Pastinake und Petersilienwurzel

The parsnip is visually almost indistinguishable from the parsley root . While the leaf base of the parsnip is sunken, it curves upwards like a small mountain in the case of the parsley root, as can be seen in the picture above: parsnip on the left, parsley root on the right. In addition, the smell helps to distinguish between the two vegetables. If the beet smells rather tart and earthy, you are looking at a parsley root; a sweetish scent indicates a parsnip. Parsnips fell into oblivion, but now have regained a firm place in the kitchen.

Pasta with Parsnip and Bacon

Pasta with Parsnip and Bacon

Parsnips can be used in many ways: for hearty stews and fine soups, pasta and gratin, even in salads. Thin slices are also very popular on pizza. I chose pasta, because pasta always works. Delicious.

Pasta with Parsnip and Bacon

Yield: 2 – 3 servings

Pasta with Parsnip and Bacon

Parsnips add a certain sweetness to a cozy pasta dish thick with cream and bacon.

Ingredients

  • 3 medium parsnips; about 450 grams, peeled and cut into 1 cm pieces
  • 1 ½ tablespoons extra-virgin olive oil, more for drizzling
  • salt
  • black pepper, freshly ground, as needed
  • 225 grams dried farfalle pasta
  • 125 grams bacon, diced
  • 1 medium leek, thinly sliced; Ulrike: 100 grams spring onions, prepared weight
  • 200 ml cream; I used coffee cream 12% fat
  • 50 grams Parmesan cheese, grated
  • 2 tablespoons parsley, chopped

SOURCE

modified by Ulrike Westphal from:
NYT

Method

  1. Heat oven to 205°C/400 °F . Toss parsnips with oil and season with salt and pepper. Roast, tossing occasionally, until parsnips are golden and tender, about 25 minutes.
  2. Meanwhile, bring a large pot of salted water to a boil. Cook pasta according to package instructions until 1 minute before it’s al dente. Drain.
  3. In a large skillet over medium-high heat, brown the bacon until crisp, about 5 minutes; use a slotted spoon to transfer bacon to a paper-towel-lined plate to drain. Discard all but 1 tablespoon of fat from the pan.
  4. Return skillet to heat and add leeks. Cook in remaining bacon fat until softened, about 5 minutes. Stir in heavy cream and cooked bacon. Simmer mixture until slightly thickened, 2 to 3 minutes.
  5. Stir in pasta, parsnips and cheese. Simmer until heated through and cheese is melted, then remove from heat. Season with salt and pepper; toss with parsley. Serve drizzled with olive oil, with plenty of black pepper on top.

You can roast the parsnips several hours ahead, they’ll be fine at room temperature.
total time: 45 minutes
prepararion time: 15 minutes
cooking/baking time: 5 minutes

 
 
* = Amazon Affiliate-Link

more recipes and entries in English

more recipes with parsnips

Garten-Koch-Event November: Gemüse-Cassoulet

Kartoffel-Event
 
 
 
 
Im Moment ist meine Zeit sehr begrenzt Neues auszuprobieren, um damit an Koch-Events teilzunehmen. Aber als mein Zweitgeborener sich dieses Gericht zu Mittag wünschte, lieferte er die Vorlage für das Garten-Kochevent im November**, das Kartoffeln** als Thema hat. Während es mir wenig Mühe bereitet, festkochende bzw. vorwiegend festkochende Kartoffeln zu finden, scheint die mehlig-kochende Kartoffel auf dem Rückzug zu sein. Dabei gibt es doch nichts besseres für Kartoffelmus.

Für das

Gemüse-Cassoulet

Gemüse-Cassoulet

habe ich die Kartoffelsorte Laura verwendet, die Petersilienwurzeln habe ich durch Karotten ersetzt.

Die Kruste aus Semmelbrösel und Kartoffelchips ist wirklich sehr lecker, wie auch das ganze Gericht. Ich bin völlig überrascht, wie klaglos die Wintergemüse verzehrt wurden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.3

Titel: Gemüse-Cassoulet
Kategorien: Eintopf, Gemüse
Menge: 4-6 Portionen

500 Gramm Kartoffeln, fest kochend
200 Gramm Knollensellerie
200 Gramm Pastinaken (ersatzweise Möhren)
200 Gramm Petersilienwurzeln
150 Gramm Zwiebeln
3 Essl. Öl
2 Lorbeerblätter
3 Essl. Gehackter Majoran
Oder
1 Essl. Getrockneter Majoran
Salz, Pfeffer, Zucker
400 ml Gemüsebrühe
1 Dose Geschälte Tomaten (850 g EW)
1 Dose Weiße Bohnen (425 g EW, abgetropft)
120 Gramm Butter
80 Gramm Semmelbrösel
80 Gramm Kartoffelchips

============================ QUELLE ============================
essen&trinken Für jeden Tag, Heft 12/2004
— Erfasst *RK* 15.11.2006 von
— Ulrike Westphal

Ursprünglich ist das südfranzösische Ofengericht eine deftige
Angelegenheit durch reichlich Fleisch. Hier ist es ganz leicht, weil
vegetarisch.

1. Kartoffeln, Sellerie, Pastinaken und Petersilienwurzeln schälen
und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Öl in
einem Bräter oder Topf mit ofenfesten Griffen (ca. 22 cm Ø und 2 l
Inhalt) erhitzen. Vorbereitete Gemüsewürfel, Lorbeer und Majoran
darin andünsten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Brühe
zugießen, aufkochen und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze 15
Min. kochen.

2. Tomaten in der Dose grob zerschneiden, mit den Bohnen zum Eintopf
geben und 10 Min. bei milder Hitze kochen lassen.

3. Butter zerlassen, Brösel und zerdrückte Chips untermischen.
Bröselmasse auf dem Gemüse verteilen, leicht andrücken. Cassoulet im
vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von oben 10-12 Min.
überbacken (Umluft nicht empfehlenswert).

: Zubereitungszeit: 55 Minuten
: Pro Portion (bei 6): 8 g E, 28 g F, 34 g KH = 421 kcal (1762 kJ)

Anmerkung: So zerbröselt man die Kartoffelchips für die Kruste.
Chips in einen Gefrierbeutel geben und mit eine Rollholz fein
zerstoßen. Mit der Butter und den Bröseln verrühren. Statt
Kartoffelchips eignen sich auch Tacos oder Röstzwiebeln für eine
knusprige Kruste.

=====

**http://gaertnerblog.de/blog/2006/kartoffeln-garten-koch-event-november/ nicht mehr verfügbar